Start der Playoffs in der NFL mit Wettquoten von Bet3000

Am vergangenen Wochenende ging die Regular Season der NFL zu Ende. Bei dieser Gelegenheit wurden die letzten noch verfügbaren Plätze für die Playoffs vergeben, die ab kommenden Samstag in Szene gehen.

Dabei haben die die vier besten Teams des Grunddurchgangs ein Freilos. Das sind die New England Patriots, die Kansas City Chiefs, die Dallas Cowboys und die Atlanta Falcons.

Acht weitere Teams haben sich für die Playoffs qualifiziert und treffen am kommenden „Wildcard Weekend“ gegeneinander an. Während die meisten Playoff-Teilnehmer ihr Ticket bereits in den vergangenen Wochen fixieren konnten, mussten andere am vergangenen Sonntag noch darum kämpfen.


Hier geht’s zu den NFL Wetten bei Bet3000


Beim Wettanbieter Bet3000 kann sowohl auf die Sieger der einzelnen Spiele, als auch auf die Sieger der jeweiligen Conference bzw. den Super Bowl Gewinner gewettet werden.

 

Green Bay schaffte noch den Gruppensieg

Die Washington Redskins vergaben ihre Chancen auf die Playoffs durch eine Niederlage gegen die New York Giants. Damit waren die Detroit Lions und die Green Bay Packers bereits fix qualifiziert, im direkten Duell ging es nur noch um den Gruppensieg, den sich die Packers schließlich mit einem 31:24-Auswärtserfolg sicherten.

Für Green Bay war es der sechste Sieg in Folge, nachdem es davor lange Zeit nicht nach Wunsch gelaufen war. Damit dürfen die Packers das Duell am Sonntag gegen die New York Giants am heimischen Lambeau Field austragen, während Detroit am Samstag auswärts bei den Seattle Seahawks anzutreten hat.

 

bet3000-nfl-wetten

Abbildung oben: In der American Football Conference werden von Bet3000 die New England Patriots favorisiert. Miami und Oakland sind nur Außenseiter.


 

Ebenfalls am Samstag treffen die Houston Texans und die Oakland Raiders aufeinander. Die Raiders erreichten erstmals seit der Niederlage im Super Bowl XXXVII im Jahr 2002 wieder die Playoffs. Allerdings müssen sie dort ohne ihren verletzten Quarterback Derek Carr antreten, womit ihre Chancen auf ein Weiterkommen deutlich gesunken sind.

Am Sonntag kommt es außerdem noch zum Aufeinandertreffen der Pittsburgh Steelers mit den Miami Dolphins. Die Steelers schafften den Einzug in die Playoffs als klarer Sieger der AFC North Division souverän, die Dolphins qualifizierten sich als einer der beiden besten Gruppenzweiten hinter den New England Patriots ebenfalls für die Wildcard-Runde.

 

bet3000-nfl-wetten

Abbildung oben: In der National Football Conference werden den Dallas Cowboys vor den Green Bay Packers die besten Chancen eingeräumt.


 

Der Weg zum Super Bowl

Die jeweiligen Sieger dieses Wochenendes treten in der Woche darauf in den Divisional Playoffs gegen die vier besten Teams des Grunddurchgangs an. Die Sieger aus diesen Partien machen wiederum den Gewinner der jeweiligen Conference (American Football Conference bzw. National Football Conference) unter sich aus.

Am Ende treffen die Sieger der beiden Conferences (AFC und NFC) im Super Bowl LI, der am 5. Februar 2017 in Houston ausgetragen wird, aufeinander. Die Houston Texans könnten dabei als erstes Team das Finale im eigenen Stadion bestreiten.

 

bet3000-super-bowl-wetten

Abbildung oben: New England ist für Bet3000 der Favorit auf den Super-Bowl-Sieg


 

Das war bisher noch keinem Verein geglückt und auch diesmal stehen die Chancen aus Sicht der Buchmacher nicht allzu gut. Die beiden Topteams der bisherigen Saison zählen dabei zu den klaren Favoriten. Somit wäre in der Nacht von 5. auf 6. Februar ein Duell zwischen den New England Patriots und den Dallas Cowboys am wahrscheinlichsten.

Allerdings gab es auch in den vergangenen Jahren auf dem Weg ins Finale immer wieder Überraschungen und für so manchen Favoriten ein schlimmes Erwachen. So schafften Vorjahrssieger Denver Broncos und auch die im Super Bowl 50 unterlegenen Carolina Panthers nicht einmal den Sprung in die Playoffs.

 

Top