Rio 2016: Highlights & Wetten bei den Olympischen Spielen

Nicht einmal einen Monat, nachdem sich in Paris Portugal zum neuen Europameister krönte, steht im brasilianischen Rio de Janeiro bereits der nächste sportliche Höhepunkt auf dem Programm. Gemeint sind natürlich die Olympischen Sommerspiele, das größte Sport-Event der Welt.

Nicht weniger als 306 Entscheidungen in 28 verschiedenen Sportarten umfasst das Rahmenprogramm in Rio: von den absoluten Klassikern wie Schwimmen oder Leichtathletik, über König Fußball, bis hin zu den beiden Neustartern Golf und Rugby.


zu den Olympia-Wetten bei Bet3000


Ein Event mit solch einer enormen sportlichen Bandbreite ruft freilich auch diverse Buchmacher auf den Plan, die wie schon zur Europameisterschaft wieder mit einer riesigen Auswahl an Wettmöglichkeiten aufwarten.

Bei der Fülle an Sportarten fällt es allerdings selbst erfahrenen Tippern schwer, den Überblick zu bewahren. Aus diesem Grund finden Sie in den nachfolgenden Zeilen eine Übersicht der besten Olympia-Wetten:

 

Wer sammelt das meiste Edelmetall?

Der Klassiker schlechthin ist freilich der Tipp auf jene Nation, die bei der Endabrechnung im Medaillenspiegel voran liegt. Laut dem britischen Buchmacher-Riesen Bet365 spricht vieles dafür, dass dies am Ende das Olympia-Team der USA sein wird.

Allzu verwunderlich ist das aber nicht, denn in den vergangenen 20 Jahren vermochte es nur China, als Veranstalter 2008, den Dominator im Medaillenspiegel auf die Plätze zu verweisen.

 
Olympia_2016_Gesamtsieg
 
Bei der bislang letzten Auflage 2012 waren die angestammten Kräfteverhältnisse aber wieder hergestellt und die USA mit 103 Medaillen die erfolgreichste Nation.

Außenseiter-Chancen werden ansonsten noch Russland, das allerdings aufgrund des Doping-Skandals bei keinem einzigen Leichtathletik-Bewerb antreten darf, und Großbritannien eingeräumt.

 

Die ewigen Klassiker

Apropos Leichtathletik: Die Entscheidungen in der olympischen Königsdisziplin gehören klarerweise zu den absoluten (Wett-)Highlights.

Besondere Aufmerksamkeit kommt vor allem jenen Bewerben zugute, in denen der sechsfache Olympia-Sieger Usain Bolt an den Start geht – namentlich der 100 und 200 Meter-Lauf.

Dass der Jamaikaner in beiden Bewerben die Favoritenrolle innehat, versteht sich von selbst. Der einzige nennenswerte Herausfordere ist laut den Quoten von Austro-Bookie Interwetten der US-Amerikaner Justin Gatlin.

Was Bolt für den Lauf-Sport ist, ist Michael Phelps im Schwimmen: Mit insgesamt 22 Medaillen ist er der erfolgreichste Olympionike aller Zeiten.

 

Video: Schwimm-Koryphäe Michael Phelps will in Rio aufgeigen. (Quelle: Youtube/FINA)


 
Nach turbulenten Jahren, in denen der US-Amerikaner vor allem mit seinen Affären und Alkoholproblemen Schlagzeilen machte, meldet sich der 31-Jährige in Rio wieder auf der großen Olympia-Bühne zurück.

Sowohl über 200m Lagen als auch 100 & 200m Schmetterling gehört der Ausnahmeathlet zum engen Favoritenkreis.

Sportwettenanbieter Info FaviconSeine schärfsten Konkurrenten sind unter anderem der Südafrikaner Chad le Clos, der Ungar Laszlo Cseh sowie sein prominenter Landmann Ryan Lochte, seines Zeichens fünffacher Olympia-Goldmedaillengewinner.

Aus deutscher Sicht liegen die größten Medaillen-Hoffnungen freilich bei Weltrekordler Paul Biedermann, dem über 200m Freistil Außenseiterchancen eingeräumt werden und Marco Koch (200m Brust). Bei den Damen ist Franziska Hentke über 200m Schmetterling heiße Anwärterin auf Edelmetall.

 
Olympia_2016_Schwimmen
 

Fußball & Handball: Deutschland auf Medaillenkurs

Freilich erfreut sich auch das olympische Fußball-Turnier großer Beliebtheit. Für heimische Tipper besonders interessant: In Rio ist Deutschland sowohl bei den Herren als auch bei den Damen mit einer Auswahl vertreten. Beiden Mannschaften wird von Buchmacher Tipico ein gutes Abschneiden prophezeit.

Die ganz großen Favoriten sind allerdings andere: namentlich die USA im Damenbewerb und das von Super-Star Neymar angeführte Brasilien bei den Herren, das bei Olympia in den Genuß des Heimvorteils kommt.

Bleibt aus brasilianischer Sicht bloß zu hoffen, dass es diesmal kein böses Erwachen wie bei der Heim-WM vor zwei Jahren geben wird.

 

Olympia_2016_Fußball
2012 unterlag Brasilien im Olympia-Finale noch den Mexikanern. Mit dem Heimvorteil im Rücken soll es diesmal aber klappen.

 
Eine weitere Mannschaftsportart, in der die deutsche Delegation um Edelmetall kämpft, ist Handball. Erst im Januar krönte sich die DHB-Auswahl zum Europameister. Dennoch gehören die deutschen Handballer bei Tipico bloß dem erweiterten Favoritenkreis an.

 

Icon Daumen hochDie besten Aussichten auf Gold haben laut dem Erfolgs-Buchmacher Dänemark und vor allem Frankreich. Die Franzosen gehen nicht nur als amtierender Weltmeister ins Turnier, sondern auch als Olympia-Sieger.

 
Sowohl 2012 in London als auch vier Jahre davor in Peking errangen die französischen Handballer für ihr Land die Goldmedaille.

Auch im Basketball wird Frankreich eine Medaille zugetraut. Nur nicht Gold, welches offenbar den US-Amerikanern vorbehalten ist. Zumindest das Buchmacher-Urgestein Ladbrokes scheint davon auszugehen.

Während ein Sieg-Tipp auf die europäischen Top-Nationen Spanien und Frankreich aktuell bereits zweistellige Quoten einbringt, wird ein Triumph der US-Boys nur zur Mager-Quote 1,08 offeriert.

 

Olympia_2016_Basketball
Allein auf weiter Flur: Die Basketballer aus den USA.

 
Kein Wunder: zum einen, weil die USA trotz der Absagen von LeBron James und Stephen Curry mit einem hochkarätig besetzten Kader ins Turnier starten werden; zum anderen, weil es schon seit 1992 (!) keiner anderen Nation mehr gelungen ist, die Amerikaner vom Olympia-Thron zu stoßen.

 

Star-Exodus bei Golf und Tennis

Ebenfalls für Olympia-begeisterte Tipper von Interesse: die Entscheidungen in den beiden Weltsportarteten Tennis und Golf. Letzteres feiert in Brasilien nach über 100-jähriger Abstinenz ein Comeback.

smiley_confusedUmso enttäuschender ist es daher, dass einige Stars – angeblich aus Angst vor dem Zika-Virus – dem Turnier fern bleiben werden; so etwa die Top-vier der Weltrangliste (Spieth, McIlroy, Johnson, Day).

Auch der „weiße Sport“ muss in Rio ohne die Tennisprofis Tomas Berdych, Milos Raonic und Simona Halep sowie den verletzten Roger Federer und der schwangeren Wiktoryja Asaranka auskommen.

Top