NordicBet Testbericht, Erfahrungen und Bewertung

Herkunftsland
Online seit
Bonus
Punkte
Bewertung
Nordicbet Sportwetten

Malta

2002

50 Euro

67/100

Rating 2,5 Sterne
Obwohl schon im Jahr 2002 gegründet, dauerte es noch ein weiteres Jahrzehnt, bis NordicBet schließlich auch hierzulande auf dem Wett-Radar erschien: Da sich der Wettanbieter – der Name lässt es bereits erahnen – zunächst ausdrücklich an die skandinavischen Sportfans richtete, hatte der Buchmacher lange Zeit weder eine deutschsprachige Website noch einen Bonus für Kunden aus DACH-Raum im Programm.
 
Sportwettenanbieter Nordicbet Screenshot

plus sehr gutes Livewetten-Angebot
plus solides Niveau der Wettquoten
plus keine Gebühren im Zahlungsverkehr
plus etablierter Wettanbieter

minus schwacher Neukundenbonus
minus Eingeschränktes Wettangebot
minus Lange Ladezeiten der Website
minus Abzug der Wettsteuer nicht gleich ersichtlich

Da sich dies im Sommer 2015 endlich änderte, können nunmehr auch Tipper aus deutschen Landen ohne Einschränkungen von den oftmals guten Quoten und dem ordentlichen (Live-)Wettangebot bei NordicBet profitieren: Dennoch beschleicht an hiesige Gepflogenheiten gewohnte Kunden bei einem Besuch des Bookies gelegentlich noch immer das Gefühl, in einer fremdartigen Welt mit ebensolchen Buchmachern geraten zu sein.

Letztlich liefert somit auch dieser Wettanbieter ein schönes Beispiel dafür ab, wie wunderbar vielfältig und bunt sich das Sportwetten im Internet präsentiert – und insbesondere Fans der bisweilen etwas eigentümlich anmutenden nordeuropäischen Nationalsportarten könnten an NordicBet vielleicht sogar dauerhaft ihr Herz verlieren.

 

Inhaltsverzeichnis NordicBet Testbericht

Wir haben den Wettanbieter NordicBet in insgesamt zehn verschiedenen Kategorien getestet und bewertet. Sämtliche Testkategorien lassen sich zum schnellen Nachlesen direkt über das Inhaltsverzeichnis erreichen.

 

Grundlegende Informationen zum Wettanbieter NordicBet

 

Die Testergebnisse in den zehn Kategorien:
  1. Die NordicBet Website (7/10 Punkte)
  2. Das Wettprogramm von NordicBet (6/10 Punkte)
  3. Die NordicBet Wettquoten (7/10 Punkte)
  4. Live Wetten bei NordicBet (9/10 Punkte)
  5. Anmeldung und Registrierung (8/10 Punkte)
  6. Wettkonto Ein- und Auszahlung (7/10 Punkte)
  7. NordicBet Wettbonus für Neukunden (4/10 Punkte)
  8. Die Wettabgabe bei NordicBet (6/10 Punkte)
  9. Mobile Wetten bei NordicBet (6/10 Punkte)
  10. Kundenservice und Seriosität von NordicBet (7/10 Punkte)


 

Allgemeine Informationen zu Nordicbet

Seit seiner Gründung im Frühjahr 2002 nimmt NordicBet zwar explizit die Märkte in Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark in den Blick – dennoch wurden die Geschicke des Wettanbieters zunächst vom benachbarten Estland (Tallinn) aus gelenkt.

Schon der Zeitpunkt des Live-Gehens des Online-Angebots wurde auf die besonderen Bedürfnisse des skandinavischen Publikums abgestimmt: Während Buchmacher hierzulande vor allem vor großen Fußball-Endrunden aus dem Boden sprießen, nahm NordicBet die erste Wette am Tag der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City in Empfang.

Da jedoch gerade in Nordeuropa kein Mangel an ambitionierten einheimischen Wettanbietern besteht, kam NordicBet in der Folgezeit nur vergleichsweise langsam vom Fleck: Dennoch konnte der Kundenstamm durch den kontinuierlichen Ausbau des Angebots in den vergangenen Jahren auf circa 100.00 aktive Tipper vergrößert werden.

Nach der Eröffnung eines Online-Casinos (2004) sowie der späteren Etablierung von Angeboten für Poker-, Bingo- und Automatenspieler deckte NordicBet bald die gesamte Online-Glücksspielsparte ab – was natürlich irgendwann auch die Begehrlichkeiten der etwas größerer Konkurrenten wecken musste.

icon info Folglich wurde die Nordic Gaming Group im Jahr 2012 vom schwedischen Wett-Unternehmen Betsson geschluckt, welches seither mit Betsson, Betsafe und NordicBet gleich drei mehr oder weniger namhafte Wettanbieter unter seinen Fittichen hat.

Auf diese Übernahme dürfte es auch darauf zurückzuführen sein, dass NordicBet seit einiger Zeit zunehmend über den Tellerrand zu blicken beginnt: So wartet etwa die zunächst nur in den skandinavischen sowie der englischen Sprache verfügbare Website mittlerweile auch mit einem Angebot für deutsche Kunden auf.

Ebenso können hiesige Muttersprachler inzwischen zumeist problemlos mit dem Serviceteam kommunizieren – und auch beim Neukundenbonus bleiben Tipper aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erfreulicherweise nicht mehr außen vor.

 

 

Nordicbet – alle Fakten im Überblick

Wettanbieter stammt aus:Malta
Gründungsjahr des Unternehmens:2002
Online Sportwetten seit:2002
Anzahl der Mitarbeiter:ca. 200
Wettlizenzen:Malta
Deutsche Lizenz:nein
Anzahl der Wettkunden:über 100.000 aktive Kunden
Bonus für Neukunden:100 % Einzahlungsbonus bis maximal 50 Euro
Anzahl Sportarten im Wettangebot:rund 25
Live Wetten pro Tag:bis zu 250
Mindesteinzahlung auf das Wettkonto:10 Euro
Mindesteinsatz pro Wette:10 Cent
Maximaler Wettgewinn:100.000 Euro pro Wette bzw. 250.000 Euro pro Tag und 500.000 Euro pro Woche
Verfügbare Einzahlungsmethoden:Kreditkarten (Visa/MasterCard), Banküberweisung, Skrill, Neteller, Citadel, Paysafecard
Einzahlungsgebühren:keine
Verfügbare Auszahlungsmethoden:Kreditkarten, Banküberweisung, Skrill, Neteller
Auszahlungsdauer:innerhalb von 24 Stunden, bei Banküberweisung bis zu 5 Werktage
Auszahlungsgebühren:keine
Deutscher Kundenservice:per Live-Chat, E-Mail und (kostenpflichtiger) Service-Nummer
alle Sportwettenanbieter im Vergleich

 

 

1. Die Nordicbet-Website (7/10 Punkte)

Bewertung 70 %Mit einem modernen Web-Auftritt zeigt sich NordicBet darum bemüht, auch auf dem PC echtes Stadion-Feeling zu vermitteln: So wird etwa die Homepage an beiden Seitenrändern von einer vollbesetzten Arena eingerahmt.

In optischer Hinsicht kommt das Angebot somit ausgesprochen ansehnlich daher; auch bei der farblichen Gestaltung – das unauffällige Schwarz/Weiß wird immer wieder durch ein sattes Blau aufgelockert – ist der Spagat zwischen Seriosität und Coolness aus unserer Sicht geglückt.

Da sich NordicBet für die gewohnte dreigliedrige Präsentation des Wett-Angebots entscheidet, finden sich halbwegs wetterprobte Tipper auf der Website auf Anhieb zurecht: Absoluten Neulingen springt der Buchmacher dagegen mit einem informativen FAQ-Bereich zur Seite.

 
Website von Nordicbet

Abbildung oben: Ausschnitt der Nordicbet-Website

 
Kleinere Abstriche müssen allerdings bei der Übersichtlichkeit hingenommen werden: So werden beispielsweise gleich auf der Startseite die „aktuellen Favoritenwetten“ in einem zunächst verwirrenden wilden Mix aus Sportarten und Anstoßzeiten präsentiert.

Da diese Top-Wetten als das vielleicht wichtigste Aushängeschild des Wettanbieters zu werten sind, mutet diese gewählte Darstellung ein wenig befremdlich an: Schließlich steht diese „skandinavische Unbekümmertheit“ dem schnellen Auffinden der gewünschten Wette unnötig im Weg.

icon mobileIn der linken Navigationsleiste wird der unkomplizierte Zugriff dagegen durch die ellenlange Auflistung an Sportarten sowie den diesen zugeordneten Ligen und Wettbewerbe erschwert: An dieser Stelle könnte die Implementierung einer ausgereiften Suchfunktion vielen Sporttippern das Leben leichter machen.

Als eigentlich vermeidbarer Störfaktor sind zudem die erstaunlich langen Ladezeiten zu nennen, die längst nicht mehr als zeitgemäß erscheinen: Die auf Dauer dann doch ziemlich nervigen Wartzeiten stellen selbst die Geduld des enthusiastischsten Tippers auf eine harte Probe.

Somit hinterlässt die Wettseite von NordicBet den Eindruck, dass sich hinter dem optisch schönen Schein ein nicht ganz so imposantes Sein verbirgt – dennoch hat sich die Website in der Summe fraglos eine knapp überdurchschnittliche Bewertung verdient.


 

2. Das Wettprogramm von Nordicbet (6/10 Punkte)

Bewertung 60 %Beim Wettprogramm zeigt sich vielleicht am allerdeutlichsten, dass das mitteleuropäische Publikum nicht die bevorzugte Zielgruppe von NordicBet ist: Eine Vielzahl der offerierten Sportarten dürfte schließlich nur bei den Cracks aus dem Norden ein wissendes Nicken provozieren.

Da man sich in Skandinavien jedoch glücklicherweise auch für Fußball interessiert, ist die Auswahl in diesem Bereich auch bei NordicBet vergleichsweise groß: Allerdings trübt sich die Vielfalt keineswegs nur an den „Rändern“ – beispielsweise den nationalen Ligen in Südamerika etc. – spürbar ein.

 
Die beliebtesten Sportarten bei NordicBet sind:

  1. Fußball
  2. Eishockey
  3. Tennis
  4. Basketball
  5. Handball


 
Die Erstliga-Spiele in Ländern wie Österreich und der Schweiz tauchen bei diesem Anbieter etwa gleichfalls nur tagesaktuell im Wettkalender auf; dagegen taucht das Angebot in Deutschland erstaunlicherweise selbst in die viertklassigen Regionalligen ein.

Mit einer vergleichbaren Tiefe wartet NordicBet obendrein nicht nur beim englischen, italienischen und spanischen Fußball auf – erwartungsgemäß ist man sich hier auch nicht zu schade, in Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark über nahezu sämtliche Dorfplätze zu tingeln.

Ebenso heftig fällt der Buchmacher der nordeuropäischen Kundschaft zudem bei den weiteren Sportarten in den Arm: Neben den unvermeidlichen Klassikern (Tennis, Basketball, Handball etc.) werden hier etliche Ereignisse (Pesäpallo, gälischer Sport, MMA, Speedway, Wintersport jeglicher Couleur) verfolgt, die hierzulande – wenn überhaupt – gerade einmal ein Schattendasein fristen.

 
Nordicbet Wettprogramm

Abbildung oben: Ausschnitt des Fußball-Wettprogramms von Nordicbet.

 
Auch für manchen hiesigen Kunden dürfte aber immerhin die Spezialisierung auf Eishockey von Interesse sein: So wird von NordicBet beispielsweise nicht nur die NHL besonders intensiv begleitet, die (kostenlose) Mitgliedschaft im hauseigenen „Eishockey-Club“ wird darüber hinaus mit etlichen Extras wie Freiwetten und Bonus-Aktionen belohnt.


 

3. Die Nordicbet-Wettquoten (7/10 Punkte)

Bewertung 70 %Mit einem Quotenschlüssel von rund 93% reißt NordicBet in Sachen Großzügigkeit keine Bäume aus – dennoch ist dieser Wert noch immer solide genug gewählt, um sich im Vergleich der Wettanbieter eine Platzierung knapp oberhalb des Durchschnitts zu sichern.

Da der Quotenschlüssel relativ großen Schwankungen unterworfen ist, mischt der Bookie bei den Topevents sogar in der Spitzengruppe mit: So behält NordicBet etwa auch bei Spielen der Champions League und der in Skandinavien besonders beliebten Premier League oftmals nur 5% aller Einsätze zur Deckung der eigenen Kosten ein.

Diese positiven Außenreißer müssen aber naturgemäß zu Lasten der etwas weniger populären Wetten gehen, wo der Auszahlungsschlüssel gelegentlich sogar auf einen Wert von unter 90% sinken kann – ein prinzipiell übliches Vorgehen, welches sich jedoch gerade auch für hiesige Tipper bisweilen als nachteilig erweist.

 
Nordicbet Champions League Wettquoten

Abbildung oben: Bei Spielen der Champions League erreichen die Wettquoten von NordicBet einen Auszahlungsschlüssel von bis zu 95 Prozent.

 
Da NordicBet mit Blick auf seine hauptsächlich in Nordeuropa ansässigen Kunden zu diesen unpopulären Ereignissen unter anderem auch die unterklassigen deutschen Ligen zählt, lohnt es sich hier in aller Regel nicht, Wetten auf Spiele der 3. Bundesliga oder der Regionalligen zu platzieren.

Dafür kann es kaum verwundern, dass der Quotenschlüssel bei so mancher anderen Sportart leuchtende Augen provoziert: So macht NordicBet etwa den Liebhabern von Handball, Eishockey oder Wintersport gelegentlich ein unschlagbares Angebot.

In Sachen Fußball hat sich der Wettanbieter zudem auf die Nische der Torwetten spezialisiert: Besonders wenn es um die Über-/Unter-Wetten geht, gelingt es NordicBet in auffälliger Regelmäßigkeit, mit absoluten Topquoten an den Start zu gehen.

icon smileyBedauerlich ist jedoch zu guter Letzt, dass der Buchmacher seinen deutschen Kunden die Wettsteuer nicht erspart: Gehört es bei skandinavischen Anbietern eigentlich zum guten Ton, diese Last in Eigenregie zu stemmen, sammelt NordicBet die abzuführenden Beträge in Höhe von 5% hier leider bei den Tippern ein.


 

4. Live-Wetten bei Nordicbet (9/10 Punkte)

Bewertung 90 %Bei den Livewetten macht NordicBet so gut wie alles richtig: So buhlt inzwischen nicht nur tagtäglich eine dreistellige Zahl sportlicher Events um Aufmerksamkeit; vielmehr noch hat der Wettanbieter dank der vielfach verfügbaren Livestreams bei uns einen dicken Stein im Brett.

Mit dem Vollprogramm in Sachen Serie A, Ligue 1 oder der niederländischen Ehrendivision kann NordicBet sogar den absoluten Überfliegern unter den Livewetten-Anbietern (fast) das Wasser reichen; darüber hinaus kommen auch Fans von Eishockey, Basketball und Tennis bei den vielen Live-Übertragungen auf ihre Kosten.

Dass der Bookie etwa die Spiele der nordamerikanischen NBA überträgt, dürfte auch so manchen weniger wettverrückten Besucher zu NordicBet führen: Um jedoch tatsächlich in den Genuss der Livestreams zu kommen, macht sich auch für diese ein eigenes Wettkonto samt verfügbarem Wettguthaben erforderlich.

 
Nordicbet Live Wetten

Abbildung oben: Der Bereich der Live-Wetten zählt zu den besonderen Stärken von NordicBet.

 
Zeigt sich NordicBet bereits bei den Streams hervorragend aufgestellt, fällt die Zahl der im Programm befindlichen Livewetten natürlich noch einmal deutlich größer aus: Neben einem Rundum-Sorglos-Paket für Fußball-Tipper, erweist sich NordicBet obendrein auch in den Disziplinen Tennis, Eishockey und Basketball als besonders stark.
 

Icon Daumen hochDie übersichtliche Gestaltung des Livewetten-Centers garantiert überdies dafür, dass auch bei den sich häufig überschlagenden Ereignissen kaum einmal der Überblick verlorengeht. Auch einen Wettkalender stellt NordicBet selbstverständlich zur Verfügung.

 
Wird nach einem Haar in der Suppe gesucht, fällt hier somit allenfalls die gelegentlich etwas zu geringe Zahl an Spezialwetten in den Blick: In diesem Bereich haben anerkannte Spezialisten wie Bet365 dann eben bisweilen doch noch ein bisschen mehr zu bieten.


 

5. Anmeldung und Registrierung (8/10 Punkte)

Bewertung 80 %Bei der Eröffnung eines Kundenkontos ist NordicBet zu den unkomplizierten Vertretern unter den Wettanbietern zu zählen: Das erfreuliche geringe Interesse an persönlichen Daten sorgt dafür, dass die Registrierung noch schneller als das sprichwörtliche Brezelbacken geht.

Leisten potentielle Neukunden der auf der Startseite platzierten Aufforderung („Eröffne ein Konto“) Folge, ist der größte Teil der Arbeit beinahe schon geschafft – auf der folgenden Registrierungsmaske nimmt der Wettanbieter seinen Kunden schließlich sogar die Wahl eines Benutzernamens ab.

Nordicbet AnmeldungWeil man es bei NordicBet gern einfach mag, findet stattdessen die persönliche E-Mail-Adresse auch beim späteren Einloggen in das Kundenkonto Verwendung; aus naheliegenden Gründen bleibt es dann aber schon die Aufgabe der Nutzer, wenigstens ein Passwort in Eigenregie auszuwählen.

Darüber hinaus werden in der Registrierungsmaske lediglich noch der Name, die Anschrift, die Handynummer sowie die gewünschte Währung abgefragt: Folglich dauert es nur ein paar Sekunden, bis die Registrierung mit einem Klick auf „Mein Konto eröffnen“ vorläufig abgeschlossen werden kann.

Abbildung links: Das Anmeldeformualar bei Nordicbet

Um die Anmeldung endgültig ordnungsgemäß zu beenden, macht sich auch bei diesem Bookie ein Blick in die von NordicBet zur Verifizierung übersandte E-Mail erforderlich; alternativ können Neukunden diese Pflicht aber auch mit einem auf das Handy zu empfangenden Code erfüllen.


 

6. Wettkonto Ein- und Auszahlung (7/10 Punkte)

Bewertung 70%Einzahlungen auf das Wettkonto können bei NordicBet per Kreditkarte (Visa, MasterCard), elektronischer Geldbörse (Skrill, Neteller) oder der Paysafecard erfolgen; darüber werden von dem Wettanbieter auch verschiedene Formen der Banküberweisung akzeptiert.

Wem hier die klassische Überweisung zu langsam ist, dem ist bei der Alternative eine kleine Überraschung gewiss: Anstelle mit der hierzulande etablierten Sofortüberweisung arbeitet NordicBet mit dem offensichtlich in nordischen Breitengraden populären Anbieter Citadel zusammen.

Dass die Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten in der Summe vergleichsweise bescheiden ist, stellt sich bei NordicBet als die einzige kleinere Einschränkung heraus: Sowohl mit dem moderaten Mindesteinzahlungsbetrag von 10 Euro als auch der komplett gebührenfreien Zahlungsabwicklung wird der Anbieter unseren hohen Ansprüchen gerecht.

 
Diese Zahlungsmöglichkeiten stehen bei NordicBet zur Verfügung:

  • Kreditkarte (Visa, Master Card)
  • Banküberweisung
  • Neteller
  • Skrill
  • Citadel
  • Paysafecard

 
Eine Besonderheit stellen hier allerdings die eher unüblichen Sicherheitsvorkehrungen bei einer Nutzung der Kreditkarten dar: Bevor diese erstmals Verwendung finden kann, gilt es zunächst, den Wettanbieter mit einer Kopie des Personalausweises sowie der Kreditkarte von den eigenen redlichen Absichten zu überzeugen.

Wurde diese kleine Pflicht erfüllt, können Tipper dann zumindest die Visa-Karte auch zur Entgegennahme der Wettgewinne nutzen: Dabei ist es bemerkenswert, dass der Geldeingang auf dem Kreditkartenkonto meist schon nach 24 Stunden festzustellen ist.

Ebenso schnell geht auch die Auszahlung via Neteller und Skrill vonstatten. Die Überweisung auf das Girokonto lässt aufgrund der üblichen Banklaufzeiten dagegen 3 bis 5 Tage auf sich warten – was im Vergleich der Wettanbieter aber gleichfalls einer eher zügigen Bearbeitungsdauer entspricht.


 

7. Nordicbet Wettbonus (4/10 Punkte)

Bewertung 40 %IKunden aus dem DACH-Raum wurden nach einer Registrierung bei NordicBet lange Zeit mit einer freundlichen Begrüßung per E-Mail abgespeist – mittlerweile hat sich nun aber auch dieser Wettanbieter dazu bequemt, für Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ein etwas lukrativeres Willkommens-Paket zu schnüren.

Mit einem 100%-Einzahlungsbonus wird nunmehr der Ersteinzahlungsbetrag bis zu einem Höchstbetrag von 50 Euro verdoppelt: Nach einer Überweisung von 50 Euro (bzw. Franken) können Tipper somit über ein tatsächliches Startkapital von 100 Euro verfügen.

 
Nordicbet Kundenservice

Abbildung oben: Das Bonusangebot für Neukunden von NordicBet.

Mutet der Betrag von 50 Euro im Vergleich zu den Angeboten mancher Konkurrenten bescheiden an, haben darüber hinaus auch die happigen Umsatzbedingungen zur Folge, dass dieser Neukundenbonus ein bisschen verunglückt erscheint.
 

icon smileyUm den Bonusbetrag nämlich freizuspielen, macht sich der zehnfache Umsatz des gewährten Betrages zu einer Mindestquote von 1,8 erforderlich: Und den Kunden werden gerade einmal 30 Tage Zeit eingeräumt, um diesen recht strengen Bedingungen Genüge zu tun.

 
Angesichts dieser zu erfüllenden Pflichten erscheint es dann nur noch ein kleiner Mangel zu sein, dass lediglich eine Ersteinzahlung per Kreditkarte, Banküberweisung oder Paysafecard zur Entgegennahme des Bonusbetrages qualifiziert – jenen Tippern, die die verfügbaren E-Wallets präferieren, geht der Zuschuss entsprechend durch die Lappen.


 

8. Die Wettabgabe (6/10 Punkte)

Bewertung 60 %Die Tippabgabe geht bei NordicBet gleichermaßen schnell wie unkompliziert vonstatten: Der Wettanbeter hält sich hier an alle inoffiziellen Standards, die jeder Tipper längst auch schon von einem Großteil der anderen Online-Buchmacher kennt.

Nordicbet WettscheinSämtliche Tipps werden folglich auf dem rechtsseitig befindlichen Tippschein gesammelt, der dank seiner großformatigen Gestaltung besonders übersichtlich erscheint: Auf diesem Betslip bietet sich dann auch die Möglichkeit, die bevorzugte Wettart (Einzelwetten, Kombiwette oder Systemwette) auszuwählen.

Nach der obligatorischen Angabe des Wetteinsatzes fällt schließlich aber doch ein reichlich ärgerlicher Mangel auf: Da der errechnete Gewinn nicht den Abzug der 5%-igen Wettsteuer berücksichtigt, werden bei den NordicBet-Kunden etwas zu hohe Gewinnerwartungen geweckt.

Abbildung rechts: Der Wettschein bei Nordicbet

Über den tatsächlich greifbaren Netto-Gewinn werden Tipper somit erst nach der Abgabe des Wettscheins informiert: Auch, wenn NordicBet die hier zu entrichtenden Gebühren natürlich nicht zu verantworten hat, stünde dem Wettanbieter an dieser Stelle ein wenig mehr Transparenz gut zu Gesicht.

Deutlich kundenfreundlicher ist es hingegen, dass vom Wettschein aus auch die aktuell noch offenen Wetten direkt angesteuert werden können: Gerade jene Tipper, die ihr Engagement nicht nur auf ein bis zwei Wochen pro Wochenende begrenzen, behalten dank dieser Funktion leichter den Überblick.


 

9. Mobile Wetten bei Nordicbet (6/10 Punkte)

Bewertung 60 %Für mobile Tipper stellt NordicBet sowohl ein plattformunabhängiges optimiertes Angebot als auch eine waschechte App für iOS beziehungsweise Android zur Verfügung – die allerdings nur im „Hause Apple“ auch im einschlägigen AppStore zu finden ist.

Das mit den Online-Buchmachern noch immer nicht versöhnte Android hält seinen „Play Store“ dagegen auch für NordicBet versperrt; ersatzweise bietet der Wettanbieter die entsprechende App deshalb auf der eigenen Homepage zum Download an.

icon mobileWenngleich es inhaltlich zwischen der App und der optimierten Website keine nennenswerten Unterschiede auszumachen gibt, ist regelmäßigen mobilen Tippern unbedingt der Griff zur ersten Variante zu empfehlen – immerhin weist NordicBet selbst darauf hin, dass nur diese hinsichtlich der Geschwindigkeit eine ähnliche Performance wie die Desktop-Version zu bieten hat.

Weil wir an anderer Stelle allerdings auch die langen Ladezeiten auf dem PC bzw. Laptop bemängelten, stellt sich der Begriff „Geschwindigkeit“ jedoch einmal mehr als relativ heraus – dennoch bleibt festzuhalten, dass die App im Vergleich tatsächlich den etwas flotteren Eindruck hinterlässt.

Jenseits dieses Kritikpunkts hat NordicBet aber eine durchaus brauchbare App zusammengebaut: Diese gestattet nicht nur den ohnehin vorauszusetzenden Zugriff auf das komplette Wettangebot, ebenso werden auch die Verwaltung des Wettkontos samt Ein- und Auszahlungen sowie sämtliche PR-Aktionen verfügbar gemacht.

icon mobileAls ungünstig stellt es sich allerdings heraus, dass der ordnungsgemäße Aufbau der Seiten insbesondere bei der optimierten mobilen Version immer mal wieder harkt: So kam es bei unseren Test-Besuchen gelegentlich vor, dass der Wettschein in einen außerhalb des Bildschirms befindlichen Bereich verschwand.

Im Zusammenspiel mit den ohnehin zu langen Ladezeiten wird durch solche Bugs das Wetterlebnis doch erheblich eingeschränkt – gerade bei der Abgabe von zeitkritischen Wetten erweisen sich diese „Problemchen“ als eine echte Last.


 

10. Kundenservice & Seriosität (7/10 Punkte)

Bewertung 70%Das Serviceteam von NordicBet ist rund um die Uhr via Live-Chat, E-Mail und Telefon erreichbar – und entspricht damit auf den ersten Blick sämtlichen Anforderungen, die ein Kunde diesbezüglich an seinen Wettanbieter stellen kann.

Allerdings ist eher davon abzuraten, auf telefonischen Weg den Kontakt zu NordicBet zu suchen: Da hier keine kostenlose Servicenummer zur Verfügung steht, fallen insbesondere bei etwas längeren Gesprächen happige Gebühren des Telefonanbieters an.

Folglich stellen sich Live-Chat und E-Mail als bevorzugte Kanäle zur Klärung von Problemen heraus: Während dabei per Chat nach wenigen Sekunden ein sachkundiger Mitarbeiter am Monitor erscheint, arbeitet der Buchmacher auch die postalischen Anfragen zumeist innerhalb von einer Stunde ab.

 
Nordicbet Kundenservice

Abbildung oben: Der Bereich der Live-Wetten zählt zu den besonderen Stärken von NordicBet.

Längere Wartezeiten können sich allerdings ergeben, wenn gerade kein deutschsprachiger Supporter verfügbar ist: Da nur ein Bruchteil der Kunden des Bookies aus mitteleuropäischen Gefilden stammt, ist das Service-Center verständlicherweise mehrheitlich mit englischsprachigem Personal besetzt.

Nach Jahren der völligen Missachtung ist es jedoch bereits ein großer Fortschritt, dass deutsche Tipper nunmehr überhaupt bei NordicBet willkommen sind – auch ein ausgesprochen informativer FAQ-Bereich weist auf die in Angriff genommene Service-Offensive des Wettanbieters hin.

Dass sich NordicBet mittlerweile nicht mehr in Skandinavien „verschanzt“, ist mit Sicherheit auch der Eingliederung in die Betsson Group geschuldet, die als an der Börse gelistetes Unternehmen bezüglich ihres seriösen Arbeitens über alle Zweifel erhaben ist.

icon infoVon dem tadellosen Ruf der Konzernmutter kann seit 2012 nunmehr auch die „Tochter“ NordicBet profitieren, die allerdings auch schon zuvor zu den (zumindest in Skandinaviern) gleichermaßen etablierten wie vertrauenswürdigen Buchmachern zu zählen war – schließlich hat NordicBet bereits seit der Gründung im Jahr 2002 eine maltesische Wettlizenz in Besitz.

Trotz der zunehmenden Internationalisierung tritt NordicBet im Übrigen noch immer nur im skandinavischen Raum in der Öffentlichkeit in Erscheinung: So wird etwa mit der Unterstützung des finnischen Klubs Jokerit die sich auch im Wettangebot spiegelnde Affinität zum Eishockey unterstrichen.

 


 

Top

Pin It on Pinterest

Share This