Oscars 2017: La La Land der absolute Top-Favorit der Wettanbieter

Am 26. Februar ist es so weit! Zum 89. Mal werden an diesem Tag in Hollywood die begehrten Academy Awards verliehen. Für die Online-Bookies naturgemäß ein Ereignis, das geradezu prädestiniert ist, Wetten auf den Ausgang bereitzustellen. Schließlich werden die wichtigsten Filmpreise der Welt in insgesamt 24 regelmäßigen Kategorien vergeben.

 


jetzt bei Bet365 auf die Oscars tippen!


 

14 Nominierungen: Rekord eingestellt

Die Verleihung im Dolby Theatre wird mit Spannung erwartet! Setzen sich die erklärten Favoriten in den wichtigsten Kategorien durch oder gibt es die eine oder andere Überraschung?

Bei den Nominierungen hat der Musical-Film “La La Land” eindeutig die Nase vorne. Das bereits mit sieben Golden Globes ausgezeichnete Film-Musical könnte auch bei den Oscars der große Abräumer werden.

 

Filme mit den meisten Nominierungen 2017
3 Nominierungen: Hidden Figures, Jackie 4 Nominierungen: Fences, Hell or High Water
6 Nominierungen: Hacksaw Ridge, Lion, Manchester by the Sea 8 Nominierungen: Arrival, Moonlight
14 Nominierungen: La La Land

 

Der Film von Damien Chazelle wurde in 14 Kategorien für einen Oscar nominiert und hat damit mit “Alles über Eva” und “Titanic” gleichgezogen, die ebenfalls mit dieser Rekordanzahl nominiert waren. Der Klassiker mit Bette Davis und Anne Baxter erhielt bei der Oscarverleihung 1951 sechs Auszeichnung.

 

Tanzt “La La Land” zum neuen Rekord?

James Camerons Untergangsepos räumte 1998 elf Trophäen ab und hat damit gemeinsam mit “Ben Hur” (1960) und dem letzten Teil der “Herr der Ringe”-Trilogie (Die Rückkehr des Königs, 2004) die meisten Oscars eingeheimst. Nun könnte also “La La Land” ähnlich erfolgreich werden.

Der Film mit Emma Stone und Ryan Gosling in den Hauptrollen gilt in der Kategorie bester Film als absoluter Top-Favorit. Die Online-Bookies sind einhellig der Meinung, dass der Musical-Film der mit Abstand heißeste Anwärter auf die Auszeichnung als bester Film 2016 ist.

 

Video:Der Trailer zum großen Oscar-Favoriten “La La Land” mit Emma Stone und Ryan Gosling. (Quelle: Youtube/Lionsgate Movies)


 

Seine Anwartschaft auf den Oscar hat “La La Land” bereits bei den Golden Globes und zuletzt bei den Baftas, den britischen Filmpreisen, unterstrichen.

Das Musical erhielt in der Londoner Royal Albert Hall fünf Auszeichnungen, darunter in der wichtigsten Kategorie bester Film. Zudem wurde “La La Land” für die beste Regie (Damien Chazelle), die beste Schauspielerin (Emma Stone) sowie die beste Filmmusik und die beste Kamera ausgezeichnet.

 

Bester Film: Konkurrenz hinkt hinterher

In einer ähnlichen Gangart könnte es in Los Angeles weitergehen. “La La Land” ist sowohl in der Kategorie bester Film als auch beste Regie allein auf weiter Flur. Die Wettanbieter zahlen lediglich knapp über den Wetteinsatz aus, sollte das Musical seiner Favoritenstellung gerecht werden.

 

Oscar 2017 Wetten: Favoriten bester Film

 

Ins Rennen um den besten Film gehen neben “La La Land” als weitere mehr oder weniegr aussichtsreiche Kandidaten das Drama von Barry Jenkins “Moonlight” sowie “Hidden Figures”, eine Filmbiografie, die von drei afroamerikanischen Mathematikerinnen handelt, die maßgeblich am Mercury- und am Apollo-Programm der NASA beteiligt waren.

Das Drama “Manchester by the Sea” kann sich ebenfalls noch Chancen ausrechnen, allerdings werden es die anderen Anwärter sehr schwer haben, sich gegen das Erfolgsmusical durchzusetzen.

 

Beste Regie: Alles spricht für Chazelle

In der Kategorie beste Regie dürfte das Rennen um die begehrte Goldstatue laut Meinung der Online-Bookies eine besonders klare Angelegenheit werden. Damien Chazelle, Regisseur von “La La Land”, gilt als haushoher Favorit auf den Gewinn des Regie-Oscars. Der 31-Jährige hat heuer bereits zwei Golden Globes und einen Bafta geholt.

 

Oscar 2017 Wetten: Favoriten beste Regie

 

Weiters befinden sich auf der Nominiertenliste Barry Jenkins (Moonlight), Kenneth Lonergan (Manchester by the Sea), Denis Villeneuve (Arrival) und Mel Gibson (Hacksaw Ridge). Diese haben allerdings bereits zweistellige Wettquoten, während Tipps auf Chazelle im Erfolgsfall nicht einmal den 1,1-fachen Wetteinsatz bringen.

 

Bester Hauptdarsteller: Zweikampf erwartet

Große Spannung verspricht die Verleihung des Oscars in der Kategorie bester Hauptdarsteller. Casey Affleck und Denzel Washington können sich die besten Chancen auf den Gewinn des begehrten “Goldjungen” ausrechnen.

Affleck spielt im Drama “Manchester by the Sea” Lee Chandler, der nach dem Tod seines Bruders in seine Heimatstadt zurückkehrt. Der 41-Jährige wurde für seine Leistung bereits mit dem Golden Globe und einem Bafta ausgezeichnet.

 

Oscar 2017 Wetten: Favoriten bester Schauspieler

 

Washington glänzt in “Fences” in der Rolle des Baseballspieler Troy Maxson und erhielt Ende Januar den Screen Actors Guild Award als bester Hauptdarsteller. Dieser Preis wird von der US-amerikanischen Schauspielergewerkschaft verliehen und gilt als weiterer Indikator für die Oscarverleihung.

Vielleicht sorgen aber die Mitglieder der Academy of Motion Picture Arts and Sciences auch für eine Überraschung und küren die Außenseiter wie Ryan Gosling (La La Land), Andrew Garfield (Hacksaw Ridge) oder Viggo Mortensen (Captain Fantastic) zum besten Hauptdarsteller.

 

Beste Hauptdarstellerin: Stone allein auf weiter Flur

Weitaus eindeutiger ist die Angelegenheit in der Kategorie beste Hauptdarstellerin. Hier gilt Emma Stone aus “La La Land” als haushohe Favoriten auf den Gewinn des Oscars. Für ihre Rolle als Mia hat die US-Schauspielerin bereits den Golden Globe und einen Bafta gewonnen. Stone ist nach 2015 (beste weibliche Nebenrolle im Film “Birdman”) zum zweiten Mal für einen Academy-Award nominiert.

 

Oscar 2017 Wetten: Favoriten beste Schauspielerin

 

Natalie Portman hat bereits eine Goldstatue zuhause stehen, für ihre Darstellung von Jackie Kennedy konnte es den zweiten Oscar geben. Den ersten erhielt die 36-Jährige für ihre Rolle in “Black Swan”. Ihren Rekord hat Meryl Streep ausgebaut. Die “Grande Dame” Hollywoods hält bei mittlerweile 20 Oscarnominierungen, gewonnen hat Streep drei Mal.

Heuer werden ihr von den Buchmachern allerdings nur krasse Außenseiterchancen eingeräumt. Weiters sind nominiert: Isabelle Huppert für Darstellung “Elle” sowie Ruth Negga, die im Drama “Loving” die Figur der Mildred Loving spielt.

 

Bester fremdsprachiger Film: “Toni Erdmann” mit guten Chancen

Nach genau einem Jahrzehnt könnte auch ein deutschsprachiger Film wieder zu Oscar-Ehren gelangen. „Toni Erdmann“, ein Spielfilm der deutschen Regisseurin und Drehbuchautorin Maren Ade mit Peter Simonischek und Sandra Hüller in den Hauptrollen. Den letzten Oscar für den besten fremdsprachigen Film ging 2007 an “Das Leben der Anderen”.

 

<

Video:“Tony Erdmann” von Maren Ade ist der Favorit auf den diesjährigen Oscar für den besten fremdsprachigen Film. (Quelle: Youtube/SonyPicturesClassics)


 

Die Online-Bookies haben die Nominierung aus Deutschland zum Favoriten erklärt, allerdings erhält der Ade-Streifen harte Konkurrenz: vor allem “The Salesman”, ein iranisches Drama des Regisseurs Asghar Farhadi kann sich gute Chancen auf die Gold-Statuette ausrechnen.

Das Rennen um die Oscars 2017 biegt mit der Bekanntgabe der Nominierungen endgültig auf die Zielgerade ein. Am 26. Februar werden die größten Auszeichnungen Hollywoods vergeben. Die Wettanbieter haben sich in den vier Top-Kategorien für ihre großen Favoriten entschieden – allerdings hat die Academy auch immer wieder für Überraschungen gesorgt.

 
 

Rekorde, die mit den heurigen Nominierungen gefallen sind:

script_editor2Mit 14 Nominierungen zieht “La La Land” mit den bisherigen Haltewrn der Bestmarke gleich. “Alles über Eva” (1951) und “Titanic” (2998) waren ebenfalls in 14 Kategorien nominiert.

script_editor2Meryl Strep hat die Anzahl ihrer Oscar-Nominierungen auf 20 erhöht. Diw dreifache Oscarpreisträgerin hält bei 16 Nominierungen in der Kategorie beste Hauptdarstellerin und bei vier für die beste weibliche Nebenrolle.

 

Top

Pin It on Pinterest

Share This