FC Bayern mit James Rodriguez beim Telekom Cup 2017 in Gladbach?

Der FC Bayern München ließ diese Woche doch noch eine Transferbombe platzen. Der deutsche Rekordmeister sicherte sich die Dienste von James Rodriguez. Der Kolumbianer wird zunächst für zwei Jahre von Champions-League-Sieger Real Madrid ausgeliehen.

Danach haben die Münchner eine Kaufoption, mit der der Torschützenkönig der WM 2014 für drei weitere Jahre an den 27-fachen deutschen Meister gebunden werden könnte.


Zu den Telekom Cup Wetten bei XTip!


„Ich komme mit großem Willen und großer Lust, hier sehr viel zu erreichen. Bayern ist eine Mannschaft, die Tradition hat und immer gewinnen will. Ich bin auch ein Siegertyp. Ich will hier Geschichte schreiben“, sagte der 26-Jährige bei seiner offiziellen Präsentation in der Allianz Arena.

 

Ancelotti hält sich alle Optionen offen

Bayern-Coach Carlo Ancelotti war „sehr froh“ über den gelungenen Wechsel, immerhin kennt der Italiener seinen neuen Offensivspieler bereits aus der gemeinsamen Zeit bei Real Madrid in der Saison 2014/15. Es könnte sogar sein, dass James bereits am Samstag (15. Juli 2017) beim Telekom Cup zum Einsatz kommt.

Ancelotti wolle allerdings noch die Trainingseindrücke abwarten. Doch egal ob der neue Star der Münchner im Borussia-Park nun tatsächlich aufläuft oder nicht, der FC Bayern ist trotzdem der Favorit beim Mini-Vorbereitungs-Turnier mit Gastgeber Borussia Mönchengladbach, Werder Bremen und der TSG Hoffenheim.

 

Spielplan des Telekom Cups am 15. Juli 2017

Zeit Match
14:00 Uhr HF1: Mönchengladbach – Werder Bremen
15:15 Uhr HF2: Bayern München – TSG Hoffenheim
16:30 Uhr Spiel um Platz 3 ( Verlierer HF1 – Verlierer HF2)
17:45 Uhr Finale (Sieger HF1 – Sieger HF2)

 

Bei der insgesamt neunten Ausgabe des Telekom Cup trifft der Rekordmeister zunächst in seinem Halbfinale auf Hoffenheim (Anpfiff um 15:15 Uhr).

Auch wenn das gesamte Match nur eine „normale Halbzeit“ beziehungsweise 45 Minuten dauert (bei einem Unentschieden kommt es anschließend gleich direkt zum Elfmeterschießen), kann sich zum Beispiel der Wettanbieter XTip nicht so richtig vorstellen, dass die Ancelotti-Elf gegen das Team von Julian Nagelsmann verliert.

 

Bayern auch Rekordsieger beim Telekom Cup

Im ersten Semifinale zwischen Gladbach und Werder Bremen (Anpfiff um 14:00 Uhr) geht der Buchmacher von einer engeren Partie aus. Die Fohlen werden wohl aufgrund des Heimvorteils von XTip hauchdünn favorisiert.



Bei der insgesamt neunten Ausgabe des Telekom Cups werden die Platzierungsspiele wie schon zuletzt direkt im Anschluss an die beiden Halbfinals ausgetragen. Das Spiel um Platz 3 startet um 16:30 Uhr, das Finale geht um 17:45 Uhr über die Bühne.

Rekordsieger des Mini-Turniers ist übrigens nicht unerwartet der FC Bayern, der bei allen bisherigen acht Ausgaben dabei war und drei Titel holte (2013, 2014 & im Januar 2017). Die Bremer triumphierten bei ihrer einzigen Teilnahme 2012, Gladbach gewann in vier Versuchen (zwei Mal als Gastgeber) noch nie.

Die Hoffenheimer sind zum ersten Mal beim Telekom Cup dabei. Wer sich am Samstag den Sieg bei der ersten Standortbestimmung holt und ob Superstar James Rodriguez dabei ist, wird spannend zu beobachten sein. Bookie XTip hält dazu noch interessante Wetten für alle begeisterten Sporttipper bereit.

 

Sportwettenanbieter X-Tip Screenshot

plus starkes Mobil-Angebot
plus PayPal im Programm
plus Wintersport im Wettangebot
plus keinerlei Zweifel in puncto Seriosität
plus spesenfreier Geldtransfer

minus Auszahlung nur via Banktransfer & Skrill
minus unzulänglicher Kundenservice
minus div. Schwächen bei den Livewetten
minus Antepostwetten nur auf Fußball möglich

 

Top

Pin It on Pinterest

Share This