Mybet Testbericht, Erfahrungen und Bewertung

Herkunftsland
Online seit
Bonus
Punkte
Bewertung
Mybet Sportwetten

Deutschland

2003

100 €

86/100

Rating 4,5 Sterne
Im großen Vergleichstest der Wettanbieter auf sportwettenanbieter.info konnte Mybet vor allem mit einem großzügig ausgestatteten Wettangebot punkten.  Darüber hinaus wartet der auf Malta lizenzierte deutsche Wettanbieter auch mit attraktiven Quoten auf und kann  damit auf diesem Gebiet mit den allerbesten in der Branche durchaus mithalten.

Sportwettenanbieter Mybet Screenshot

plus umfangreiches Fußball Wettangebot
plus sehr gutes Wettquoten Niveau
plus großes Angebot an Zahlungsoptionen
plus stattliche Auswahl an Live-Wetten
plus rascher und kompetenter Kundendienst

minus wenig Spezialwetten
minus Schrift zum Teil schwer lesbar

Kleinere Abstriche müssen dagegen bei den Spezial-Wetten gemacht werden, wo das Angebot zwar durchaus ansehnlich ist, ein Blick zur Konkurrenz – wie etwa Bet365 – aber zeigt, dass auf diesem Gebiet noch mehr möglich ist. Das trifft auch im Segment der Live-Wetten zu, die zwar in stattlicher Anzahl präsentiert werden, die verschiedenen Möglichkeiten an Wettvarianten bleiben jedoch in einem überschaubaren Ausmaß.

Nahezu alle Wettanbieter, die in unseren Tests behandelt werden, haben sowohl in den Bereichen Wettangebot und Wettquoten als auch auf den Gebieten Seriosität und Vertrauenswürdigkeit viel zu bieten und sind bedenkenlos zu empfehlen. Wir versuchen im Test, jene kleinen Details herauszuarbeiten, die bei dem einen oder anderen Anbieter den Unterschied ausmachen – sei es in positiver oder auch negativer Hinsicht. Auch beim Wettanbieter Mybet gibt es neben großen Stärken auch die eine oder andere Schwäche zu entdecken.
 

Inhaltsverzeichnis Mybet Testbericht

Unsere Erfahrungen mit dem Sportwettenanbieter Mybet haben wir zur besseren Übersicht in die folgenden wichtigen Testbereiche unterteilt, welche Sie mit einem Klick auf den gewünschten Inhalt direkt ansteuern können


 

Allgemeine Informationen zu Mybet

Mybet wurde Anfang der 2000er-Jahre in Deutschland gegründet und zählt zwar nicht zu den ältesten in der Branche – vor allem in Großbritannien haben die Buchmacher oft eine jahrzehntelange Tradition und waren schon lange vor dem Internet-Zeitalter höchst aktiv – , hat sich aber nun bereits seit über einem Jahrzehnt in den Reihen der weltweiten Top-Buchmacher etabliert.

Mybet Holding Wettunternehmen

Abbildung oben: Das Dach der Mybet-Sportwetten ist die Mybet Holding SE mit Sitz in Kiel.

Im Laufe der Jahre konnte Mybet bereits über eine Million Wettkunden begrüßen, Tendenz steigend, obwohl die Konkurrenz auch auf diesem Gebiet immer härter wird und immer wieder neue Wettanbieter auf den Markt drängen. Dieser steigende Konkurrenzdruck veranlasst die Buchmacher klarerweise dazu, ihr Angebot weiter zu verbessern, um neue Wettkunden für sich zu gewinnen bzw. die bestehenden zu erhalten. Bei Mybet sind etwa 200 Mitarbeiter in den Niederlassungen in Deutschland und auf Malta um ihre Kunden bemüht.

 

Mybet – alle Fakten im Überblick


Wettanbieter stammt aus:

Deutschland
Gründungsjahr des Unternehmens:2002
Online Sportwetten seit:2003
Anzahl der Mitarbeiter:ca. 200 in Deutschland und auf Malta
Wettlizenzen:Malta, Schleswig-Holstein
Deutsche Lizenz:ja, Schleswig-Holstein
Anzahl der Wettkunden:ca. 1 Million
Bonus für Neukunden:100 % Einzahlungsbonus bis maximal 100 Euro
Anzahl Sportarten im Wettangebot:15
Live Wetten pro Tag:über 100 unterschiedliche Live-Events täglich
Mindesteinzahlung auf das Wettkonto:5 Euro
Mindesteinsatz pro Wette:10 Cent
Maximaler Wettgewinn:30.000 Euro pro Tag
Verfügbare Einzahlungsmethoden:Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal, paysafecard, skrill, ukash, Neteller, giropay, sofortüberweisung.de, TrustPay, QIWI
Einzahlungsgebühren:keine Spesen bei Einzahlungen auf das Wettkonto, außer 2 % Gebühr bei Zahlung mit der Prepaid-Karte Paysafecard
Verfügbare Auszahlungsmethoden:Banküberweisung, Gutschrift auf das Kreditkartenkonto, skrill, Neteller, PayPal
Auszahlungsdauer:Bis zu 3 Tagen bei Banküberweisungen, alle anderen Auszahlungen werden noch am selben oder spätestens am nächsten Werktag freigegeben
Auszahlungsgebühren:Auszahlungen in EURO-Ländern sind gebührenfrei, ab der dritten Auszahlung innerhalb eines Monats wird eine Gebühr von 1 Euro verlangt. Bei Nicht-EURO-Ländern fallen bei Auszahlungen bis 250 Euro 9 Euro Spesen (plus 3 Euro Bankgebühr) an, ab 250 Euro erhöhen sich die Spesen auf 14,50 Euro (plus 3 Euro Bankgebühr)
Deutscher Kundenservice:täglich von 10 bis 22 Uhr mittels Live-Chat, Telefon (20 Cent pro Anruf), Fax oder per E-Mail


alle Sportwettenanbieter im Vergleich

 
Auch bei der Auflistung der Daten und Fakten zu Mybet zeigen sich bereits so manche Vorzüge wie auch gewisse Nachteile, die der Wettanbieter aufzuweisen hat. So gibt es kaum einen anderen Wettanbieter, der mit einer derart großen Anzahl an Zahlungsmöglichkeiten aufwarten kann. Vor allem, dass Mybet auf die sehr beliebte Variante via PayPal setzt, kann als großer Pluspunkt vermerkt werden. Etwas unverständlich erscheint in diesem Zusammenhang, dass Mybet als einer von ganz wenigen Anbietern eine Gebühr bei Zahlung per Paysafecard einhebt. Dies trübt den ansonsten ganz hervorragenden Gesamteindruck in diesem Punkt, ohne dass eine offensichtliche Notwendigkeit vorhanden wäre.

Durch das Einzahlungslimit von 5 Euro kann bei Mybet auch mit kleinerer Brieftasche bereits gewettet werden, während bei der Konkurrenz meist zumindest das Doppelte eingezahlt werden muss. Ähnlich verhält es sich mit dem Mindesteinsatz von 10 Cent für eine Wette (anderswo 20 Cent). Dafür ist der mögliche Wettgewinn pro Tag mit 30.000 Euro etwas enger eingegrenzt.

Positiv ist auch der kompetente Kundendienst hervorzuheben, der auf vielfältige Art und Weise in Anspruch genommen werden kann. Beim Telefonieren fallen dabei allerdings Gebühren an.
 


 
Video: sehr informativ und ideal für Einsteiger – das Mybet Wettstudio mit Erklärungen und Einführungen rund um das Thema Sportwetten im Internet
 

 

Die Mybet-Website

Die Ansichten über die Website von Mybet waren lange Zeit geteilt. Während in manchen Testberichten gern die „einfache Bedienbarkeit“ der Seite gepriesen wurde, so bemängeln andere die etwas antiquiert wirkende Art der Darstellung. Hier kam es ganz auf die jeweiligen Bedürfnisse und Gewohnheiten des jeweiligen Nutzers an.

Was in jedem Fall auffällig war, war die Tatsache, dass die Zeichengröße bei Mybet sehr klein gewählt war, kleiner als bei jedem anderen Wettanbieter. Nun gibt es natürlich die Möglichkeit, mittels Browser-Einstellung die Schrift zu vergrößern, was allerdings zum Teil zur Folge hat, dass nicht mehr alle Inhalte auf einer Bildschirmseite Platz finden. Gerade Personen mit einer gewissen Sehschwäche finden diese Art der Darstellung wenig einladend.

Dazu kam längere Zeit auch der Umstand, dass die Wettquoten der einzelnen Bewerbe in schwarzer Schrift auf dunkelblauem Hintergrund dargestellt wurden. Dieser fehlende farbliche Kontrast führte in Verbindung mit der kleinen Schrift doch zu beträchtlichen Einschränkungen in der Lesbarkeit. Dieses Manko wurde allerdings Anfang 2015 behoben.

Mybet Wettseite Design

Abbildung oben: Ausschnitt der Mybet-Sportwettenseite.

Mit dem “Soft-Relaunch” der Website, der im August 2016 eingeleitet wurde (schlussendlich wurde die Seite erst im März 2017 auf mybet.com migriert), wurden alle Kritikpunkte ausgeräumt. Mybet präsentierte ein komplett neues Portal – und Bestandskunden mussten die Nutzung folglich neu lernen.

Dieser Schritt kann als durchaus radikal bezeichnet werden, ein Bruch mit dem alten Image war aber bewusst angestrebt. Schließlich sollte Mybet moderner, aber auch erfolgreicher werden.

In Teilen wird die neue Seite den selbst gestellten Ansprüchen durchaus gerecht. Allerdings machten Bugs und zahlreiche, noch nicht ausgereifte Features am Anfang zu schaffen – und verärgerten wohl auch viele Nutzer. Ob Mybet damit der gewünschte “Turnaround” gelingt, bleibt abzuwarten.

 

Das Wettprogramm von Mybet

Bei seinem Wettprogramm im Sportbereich beschränkt sich Mybet auf etwa 15 Sportarten, dies kann je nach Saison variieren. An erster Stelle ist hier natürlich Fußball zu nennen, der den überwiegenden Anteil am Geschehen rund um die Sportwetten für sich beansprucht. Danach folgen Tennis und Eishockey sowie weitere Ballsportarten wie Basketball, Handball, Volleyball.

Stark vertreten ist auch der US-Sport, zu dem neben Eishockey (NHL) und Basketball (NBA) auch American Football (NFL) und Baseball (MLB) zählen. Dazu kommen der Motorsport sowie britisch dominierte Sportarten wie Rugby, Cricket oder Darts nicht zu kurz. Verzichtet wird hingegen auf Wetten zu Pferde- und Hunderennen, diese traditionellen Wett-Sportarten überlässt man vorwiegend der angelsächsischen Konkurrenz, die auf diesem Gebiet eine große Erfahrung aufweisen kann.

Umso größer ist die Auswahl im Fußballbereich. Hier stehen die Spiele aus den nationalen Ligen von an die 50 Nationen für Wetten zur Verfügung, angefangen von den Topligen in Deutschland, England und Spanien über Irland und Weißrussland bis zu Israel, Ägypten, Mexiko und die USA. Natürlich stehen auch die Topligen aus Südamerika in Angebot, ebenso die Spiele aus Bolivien oder Chile. Der asiatische Fußball – Japan, Saudi-Arabien oder Singapur – kommt nicht zu kurz und auch auf die Spiele der australischen A-League kann gewettet werden.

Mybet Wettangebot

Abbildung oben: Mit rund 75 Wettmärkten je Bundesliga-Spiel hat die Auswahl bei Mybet nach dem Relaunch deutlich zugelegt.

Dazu kommen natürlich die internationalen Großereignisse wie Welt- und Kontintental-Meisterschaften inklusive Qualifikationsbewerben sowie die internationalen Klubbewerbe wie die Champions- und Europa League. Für die wichtigsten Bewerbe werden bei Mybet überdies auch Langzeitwetten angeboten, beispielsweise zum Meister in der 1. und 2. Bundesliga in Deutschland, über den Gewinner der Champions League oder der nächsten Welt- bzw. Europameisterschaft.

Zu nahezu allen Fußballspielen werden neben den üblichen Dreiweg-Wetten auch mehrere zusätzliche Wetten angeboten. Die Anzahl ist jedoch deutlich geringer als bei anderen Wettanbietern. Dies hat vermutlich auch mit der Art der Darstellung auf der Website zu tun, denn bei Mybet werden die zusätzlichen Wettoptionen gesammelt unter den jeweiligen Spielen aufgelistet, was der Übersichtlichkeit nur bedingt zuträglich ist. Bei anderen Anbietern, die wesentlich mehr Zusatzwetten anbieten, wird diese Problematik mithilfe von zusätzlichen Drop-Down-Menüs etwas eleganter gelöst.

Etwas geringer ist die Auswahl im Wettangebot bei Mybet, wenn es um andere Sportarten geht. Das liegt natürlich auch an der im Vergleich zum Fußball wesentlich geringeren Verbreitung dieser Sparten. Dennoch kann beispielsweise im Eishockey bei Mybet auf die Spiele der europäischen Topligen vor allem in Skandinavien, aber auch Russland, Tschechien und natürlich Deutschland gewettet werden. Ebenso im Angebot stehen die Spiele der nordamerikanischen Eishockeyliga und die Partien in Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich.

Im Basketball konzentriert sich das Interesse von Mybet neben der NBA vor allem auf die Ligen in Deutschland und eine Handvoll ausgewählter Nationen, ähnlich verhält es sich beim Handball und Volleball.

 

Die Mybet-Wettquoten

Bei der Höhe der Wettquoten kann Mybet vor allem beim Fußball im obersten Bereich mithalten. So erreicht der deutsche Bookie bei Topspielen der Champions League und der deutschen Bundesliga einen Auszahlungsschlüssel von 95 Prozent und darüber hinaus. Dieser besagt, dass dieser Anteil der eingenommen Wetteinsätze wiederum als Gewinne an die Wettkunden ausbezahlt wird. In einer ähnlichen Höhe bewegen sich auch die Quoten bei Spielen der englischen Premier League oder der spanischen Primera Division. Auch die Partien der 2. Bundesliga können noch mit Quoten von über 94 Prozent rechnen, etwa auf dem gleichen Niveau liegen auch die Spiele der Europa League oder der EM-Qualifikation.

Bei den Spielen weniger bedeutender Fußballnationen lassen die Quoten etwas nach. So liegen diese bei den Spielern der höchsten Spielklasse in Österreich und der Schweiz bei 92,5 Prozent. Darin unterscheidet sich Mybet aber nicht von den Mitbewerbern. Auch dieses Quoten-Niveau reicht immer wieder dazu aus, um in Quotenvergleichen der Wettanbieter Bestquoten aufweisen zu können.

Dieses hohe Quotenniveau kann Mybet in anderen Sportarten nicht anbieten. So fällt der Quotenschlüssel im Eishockey auf vergleichsweise bescheidene 90-91 Prozent ab. Daher sind Bestquoten für Mybet bei Sportarten abseits des Fußballs eher die Ausnahme und seltener anzutreffen.

 

Live-Wetten bei Mybet

Neben den Vorab-Wetten, die vor den jeweiligen Ereignissen abgegeben werden, gewinnt in den letzten Jahren das Segment der Live-Wetten immer mehr an Bedeutung. Das geht vor allem auch mit dem Fortschritt in der technischen Entwicklung einher. Mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones sind für diese Art der Wettabgabe besonders geeignet, da man einfach von unterwegs seine Wetten platzieren kann. Die meisten Wettanbieter haben auf diesen Trend auch damit reagiert, eigene Anwendungen für eben diese mobilen Endgeräte zu entwickeln und anzubieten.

Mybet Livewetten

Abbildung oben: Im Zuge des jüngsten Relaunch (Herbst 2016/Frühjahr 2017) wurde das Livewetten Center von Mybet ordentlich aufgewertet.

Mybet hat sein Angebot an Live-Wetten seit dem Beginn stetig ausgebaut und kann inzwischen auf ein ansehnliches Repertoire verweisen. Zwar kann es sich vom Umfang her nicht mit jenem der Top-Anbieter auf diesem Gebiet wie Bet365 oder Bwin messen, dennoch lässt Mybet in diesem Punkt eine Reihe von Mitbewerbern hinter sich. Je nach Aufkommen stehen täglich über 100 Live-Wetten aus verschiedenen Sportarten auf dem Programm.

Auch hier nimmt Fußball den größten Anteil für sich in Anspruch, aber auch die Freunde von Tennis und Eishockey kommen nicht zu kurz. Auf Basketball- und Volleyballspiele kann bei Mybet ebenfalls live gewettet werden. Etwas geringer als bei anderen Anbietern ist dagegen wiederum die Anzahl an Spezialwetten, die zumeist im einstelligen Bereich bleibt.

Neben dem Live-Center, in dem neben einem Ticker auch Aufstellungen und Statistiken bereitgestellt werden, hat Mybet auch eine Rubrik für „Live-Spielstände“, in dem die Ergebnisse aktueller Ereignisse in Echtzeit abgerufen werden können. Live-Streams gibt es dagegen nicht.

Die Quoten der Live-Wetten gehen bei Mybet gegenüber der Vorab-Wetten um etwa 2 Prozent zurück, sodass Topspiele im Fußball bei einem Auszahlungsschlüssel von 92 bis 93 Prozent liegen. Bei weniger bedeutenden Fußballereignissen – oder auch anderen Sportarten wie Eishockey – fallen die Quoten zum Teil auch unter die 90-Prozent-Marke.

 

Anmeldung und Registrierung

Bei so gut wie allen Wettanbietern stellt der Vorgang der Anmeldung und Registrierung keine besondere Herausforderung dar. Da die Buchmacher ein großes Interesse an der Gewinnung neuer Wettkunden haben, ist es wichtig, dass der Anmeldevorgang so reibungslos wie möglich vonstatten geht. Zu diesem Zweck sind am rechten oberen Bildschirmrand ein in grün gehaltener Button für die Anmeldung und ein weiterer für die Registrierung angebracht.

Bei dieser werden die persönlichen Daten wie Name, Wohnort und Geburtsdatum sowie E-Mail-Adresse abgefragt. Dann ist nur noch ein gewünschter Benutzername nebst Passwort auszuwählen – sowie eine Sicherheitsfrage, falls einem letzteres entfallen ist – und schon kann die Anmeldung mithilfe der Aktivierung eines weiteren grünen Buttons vollzogen werden.

 

Wettkonto Ein- und Auszahlung

Ist das Wettkonto einmal angelegt, steht dem Wettvergnügen nicht mehr viel im Wege. Um in dessen Genuss zu kommen, ist als Startkapital eine erstmalige Einzahlung auf das neu eingerichtete Wettkonto zu leisten.

Hierfür bietet Mybet eine Reihe von Möglichkeiten an. Kaum ein anderer Mitbewerber kann auf diesem Gebiet mit einer derart großen Auswahl aufwarten. Angefangen von den Klassikern wie Kreditkarte und Banküberweisung stehen dem Wettkunden alle gängigen Methoden, darunter auch diverse elektronische Geldbörsen (Skrill, Neteller, etc.) und Prepaid-Systeme (Paysafecard), zur Verfügung. Als einer der ersten Wettanbieter überhaupt bot Mybet auch das beliebte PayPal als Zahlungsmittel an.

Bis auf Paysafecard, wo Mybet im Gegensatz zur Konkurrenz 2 Prozent an Spesen verrechnet, sind alle Zahlungsvarianten gebührenfrei. Das gilt auch für die meisten Auszahlungen, zumindest im Euro-Raum. Nur wer mehrmals im Monat Auszahlungen beantragt, muss mit zusätzlichen Gebühren von 1 Euro pro Transaktion rechnen.

 

Mybet Wettbonus

Ein Mittel, das Wettanbieter gerne anwenden, um neue Wettkunden für sich zu gewinnen, ist der sogenannte „Neukundenbonus“. So gut wie alle Wettanbieter gewähren bei der ersten Einzahlung einen Bonus, um das Wetten gleich beim Einstieg etwas schmackhafter zu machen.

Das ist Im Falle von Mybet nicht anders. So verdoppelt der Wettanbieter den ersten Einzahlungsbetrag des neuen Wettkunden, womit ein Maximalbonus von 100 Euro erzielt werden kann.

Mybet Neukunden Wettbonus 100 Euro Abbildung links: Neukunden werden bei Mybet mit bis zu 100 Euro Wettbonus willkommen geheißen.

Allerdings ist die Gewährung des Bonus noch an einige Bedingungen geknüpft. So muss der Einzahlungsbetrag ein Mal, der Bonusbetrag aber zumindest neun Mal  innerhalb von 60 Tagen in Sportwetten umgesetzt werden, wobei diese Wetten eine Mindestquote von 2,0 nicht unterschreiten dürfen. Damit ist die Mindestquote bei Mybet etwas höher angesetzt als bei anderen Wettanbietern.

 

Die Wettabgabe

Wenn nun das Wettkonto erstellt und die Einzahlung getätigt ist, kann die erste Wette auch schon platziert werden. Das reichhaltige Wettprogramm von Mybet hält dafür – wie weiter oben bereits ausführlich geschildert – eine Fülle an Möglichkeiten bereit. Sobald man nun ein Ereignis ausgewählt hat und sich für eine Variante entschieden hat, wird die Wette per Klick ausgewählt. Unmittelbar darauf wird auf der Website am rechten Bildschirmrand der Wettschein angezeigt.

Dieser aktualisiert sich jedes Mal automatisch, wenn eine neue Option angegeben wird. Dabei kann auch ausgewählt werden, ob die ausgewählten Tipps als Einzel- oder als Kombiwette gespielt werden soll. Unter „Zahlbetrag“ wird der gewünschte Wetteinsatz eingegeben, in der Folge wird der „Mögliche Gewinn“ am Wettschein ausgegeben. Sobald der grüne Button „Wette platzieren“ aktiviert wird, ist die Wette gültig, davor kann die Wettauswahl noch nach Belieben manipuliert und verändert werden.

 

Mobile Wetten bei Mybet

In Zeiten zunehmender Technisierung ist vor allem im Internet eine stetige Weiterentwicklung festzustellen. Mit dem Aufkommen der Smartphones und Tablets wurde auch die Welt der Online-Wettanbieter um eine Facette bereichert. So ist es heute mit mobilen Endgeräten von nahezu überall her möglich, Sportwetten zu platzieren. Diesem Trend konnten und wollten sich die Buchmacher nicht verschließen und haben sodann eigene Anwendungen für eben diese Geräte entwickelt.

Mybet Mobile Wetten
 
Abbildung: Auf m.mybet.com finden Mybet Wettkunden eine auf mobile Endgeräte optimierte Ausgabe der Wettseite.
 

Somit ist der Wettkunde nicht darauf angewiesen, Wetten vom Computer in den eigenen vier Wänden abzugeben, er kann dies auch von unterwegs aus tun. Wie bereits etwas weiter oben ausgeführt, eignet sich dieses Verfahren vor allem für die Abgabe von Live-Wetten.

Bei Mybet hat es allerdings etwas länger gedauert, als bei anderen Mitbewerbern, bis der Wettanbieter schließlich Anfang 2013 doch seine mobile Anwendung an den Start brachte. Unter m.mybet.com steht nun auch mobil das vollständige Wettprogramm von Mybet sowohl für Apple- als auch für Android-basierte Betriebssysteme zur Verfügung.

 

Kundenservice & Seriosität

Was das Kundenservice betrifft, so ist Mybet auf diesem Gebiet breit aufgestellt und bietet eine Reihen von Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bei Problemfällen an. Telefonisch ist der Wettanbieter täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr erreichbar. Allerdings fallen dabei Gebühren – lt. Wettanbieter 20 Cent pro Anruf – an, sodass diese Variante nur bei dringenden Fällen zu empfehlen ist.

Gebührenfrei ist dagegen die Kommunikation auf schriftlichem Weg. Hier können entweder per E-Mail Fragen formuliert werden (an die Adresse support@peiltd.com), oder aber man wählt die unmittelbare Form des Live-Chats. Diese Methode stellt sich häufig als die effizienteste heraus. Als weitere Alternative können Anfragen an den Wettanbieter auch per Fax gerichtet werden. Auf der Website von Mybet werden die verschieden Möglichkeiten unter „Kontakt“ noch einmal erläutert.

Unabhängig davon, für welche Variante man sich entscheidet, werden die Fragen meist rasch und kompetent beantwortet. Hilfreich sind in diesem Zusammenhang auch die FAQs, die der Wettanbieter auf seiner Website anbietet. Da es häufig vorkommt, das der Wettkunde mit einem Problem nicht alleine ist, empfiehlt sich ein Blick in diese Rubrik, die von Mybet laufend erweitert wird. Oft erübrigt sich dann in der Folge eine Anfrage beim Wettanbieter.

Das Vertrauen seiner Wettkunden ist für einen Wettanbieter das größte Kapital. Aus diesem Grund versteht es sich von selbst, dass der Buchmacher nicht den geringsten Zweifel an der eigenen Seriosität aufkommen lassen möchte. Mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Wettbranche dienen daher als beste Referenz. Dabei lässt es Mybet aber nicht auf sich beruhen und gibt auf seinem Online-Portal ausführlich Auskunft über seine Sicherheits-Standards.

Dazu zählt neben diversen Zertifizierungsnachweisen auch die Verschlüsselung der Datenübertragung. Darüber hinaus finden sich eigene Beiträge zum „Verantwortungsvollen Spielen“, in denen der Schutz der Wettkunden im Vordergrund steht. Somit unterstreicht Mybet glaubhaft, dass das Unternehmen nicht nur auf schnellen Profit fixiert ist, sondern sich auch seiner Verantwortung stellt.
 


 
 

Top

Pin It on Pinterest

Share This