BetVictor Testbericht, Erfahrungen und Bewertung

Herkunftsland
Online seit
Bonus
Punkte
Bewertung
BetVictor Sportwetten

England

1998/99

40 €

78/100

Rating 3,5 Sterne
Wer sich seit rund 60 Jahren auf dem Markt behauptet, der kann mit Fug und Recht sagen, einiges richtig gemacht zu haben. Für BetVictor waren die Zeiten zwar nicht immer rosig, doch das ist längst vergessen: heute vertreibt der britische Buchmacheroldie – dank dem Internet – seine Angebote in über 160 Ländern, darunter selbstverständlich auch Österreich und Deutschland.

Sportwettenanbieter BetVictor Screenshot

plus traditioneller englischer Wettanbieter
plus Spezialist für den englischen Fußball
plus viele Fußball-Spezialwetten
plus unzählige Zusatzangebote
plus keine Gebühren für Geldtransfers
plus hohe Wett- und Geltransferlimits

minus dt. Kundendienst nur eingeschränkt erreichbar

Dabei bleibt der Bookie bewusst „very british“, womit nicht nur das spezifische Angebot, sondern auch sein früh installiertes und bis heute gepflegtes Image als „Gentlemenbuchmacher“ gemeint ist. Immerhin war die Werbung im Heimatmarkt Großbritannien bis etwa Jahresmitte 2014, als sich Victor Chandler, der seit den 70er Jahren in zweiter Generation die Geschäfte führt, aus dem Unternehmen zurückzog, noch reine „Chefsache“ – so wie auch die Betreuung wichtiger Klientel.

Auch für die ersten Jahre am deutschen Markt wurde mit Reiner Calmund ein Werbegesicht gefunden, das die Werte des Buchmachers – Seriosität, Hands-on-Mentalität – perfekt vermittelt. Im großen Haifischbecken der Konkurrenz macht sich dies erfrischend altmodisch aus, was heutzutage, da jeder innovativ und provokant sein möchte, längst kein Widerspruch mehr ist.

 


In Deutschland rührte in den Anfangsjahren (2011 bis etwa 2015) Reiner Calmund für BetVictor die Werbetrommel. Er repräsentiert perfekt die Werte des “Gentlemenbuchmachers”. Videoquelle: YouTube / Erik Schulz
 

Hinter den Kulissen ist BetVictor freilich so modern und progressiv wie jeder andere Bookie, weshalb sich der Wettkunde nicht nur ein hervorragendes Angebot, sondern guten Service, aber auch den Rückgriff auf jahrzehntelange Erfahrung im Wettgeschäft erwarten kann.

Einziger Wehrmutstropfen: in Deutschland kommt nicht jedes Angebot, jeder Service bzw. jede Neuerung (so schnell) an, liegt doch der Fokus des Wettanbieters auf dem heimischen, sowie den Märkten im fernen Osten. Nur deshalb muss sich BetVictor auch mit einem doch deutlichen Abzug in der Bewertung zufrieden geben.

 

Inhaltsverzeichnis BetVictor Testbericht

Unsere Erfahrungen mit dem Sportwettenanbieter BetVictor haben wir zur besseren Übersicht in die folgenden wichtigen Testbereiche unterteilt, welche Sie mit einem Klick auf den gewünschten Inhalt direkt ansteuern können:
 

Grundlegende Informationen zum Wettanbieter BetVictor

 

Die Testergebnisse in den zehn Kategorien:
  1. Die BetVictor Website (8/10 Punkte)
  2. Das Wettprogramm von BetVictor (9/10 Punkte)
  3. Die BetVictor Wettquoten (8/10 Punkte)
  4. Live Wetten bei BetVictor (8/10 Punkte)
  5. Anmeldung und Registrierung (8/10 Punkte)
  6. Wettkonto Ein- und Auszahlung (8/10 Punkte)
  7. BetVictor Wettbonus für Neukunden (6/10 Punkte)
  8. Die Wettabgabe bei BetVictor (8/10 Punkte)
  9. Mobile Wetten bei BetVictor (8/10 Punkte)
  10. Kundenservice und Seriosität von BetVictor (7/10 Punkte)


 

Allgemeine Informationen zu BetVictor

Kaum ein Buchmacher kann auf eine derartige Konstanz und – wenngleich ein international agierendes Unternehmen – auf einen ähnlich persönlichen Charakter verweisen, wie BetVictor, steht hinter diesem doch eine ganze Buchmacherdynastie: Victor Chandler Senior, selbst als Sohn eines englischen Buchmachers aufgewachsen, gründet es 1946, sein Sohn, Victor Chandler Junior übernimmt es nach dem überraschenden Tod seines Vaters rund dreißig Jahre später (1974).

Damals, knapp 22-jährig, steht er bereits vor einer großen Herausforderung: das Unternehmen, das zahlreiche stationäre Wettshops, verteilt über ganz Südost England umfasst, steht vor dem Bankrott und er selbst hat für eine jüngere Schwester und seine Mutter zu sorgen.

Und so macht er sich daran, mit Einfallsreichtum den Wettanbieter zu sanieren. Dabei haben ihn insbesondere drei Aspekte zurück in die Erfolgsspur gebracht, die alle ineinander greifen: die (1) Einführung von Telefonwetten, die es ihm ermöglichen den (2) lukrativen Wettmarkt im fernen Osten zu erschließen, und die (3) Übersiedelung der Firma nach Gibraltar im Jahr 1999, wodurch die Wettsteuer für Telefonwetten entfällt.

 
BetVictor Sitz in London
Wenngleich das operative Geschäft großteils über Gibraltar abgewickelt wird, verfügt BetVictor immer noch über einen Standort in London – nur einen Steinwurf von Konkurrent William Hill und dem Hyde Park entfernt. Quelle: Google Maps
 

Beinahe ebenso wichtig war, dass Victor Chandler selbst, mit seiner Person, immer für wichtige Kunden verfügbar war und sich damit die Treue bis in die nächste Generation sicherte. In diesem Zusammenhang hat er sich auch seinen Namen als „King of the High Rollers“ eingehandelt, ist es doch wenig geschäftstüchtig, sein wettwilliges, vermögendes Publikum mit Wettlimits zu beschränken.

 

BetVictor – alle Fakten im Überblick

Wettanbieter stammt aus:England
Gründungsjahr des Unternehmens:1946
Online Sportwetten seit:1998/99
Anzahl der Mitarbeiter:k. A.
Wettlizenzen:u. a. Gibraltar, Großbritannien
Deutsche Lizenz:ja, Schleswig-Holstein
Anzahl der Wettkunden:aus über 160 Ländern
Bonus für Neukunden:40 Euro nach 1. Wette
Anzahl Sportarten im Wettangebot:circa 30
Live Wetten pro Tag:rund 300
Mindesteinzahlung auf das Wettkonto:zw. 5 und 20 Euro, abhängig von der gewählten Transfermethode
Mindesteinsatz pro Wette:0,05 Euro = 5 Cent
Maximaler Wettgewinn:je Sportart unterschiedlich, maximal aber pro Kunde und Tag 500.000 britische Pfund bzw. das Währungsäquivalent
Verfügbare Einzahlungsmethoden:Kreditkarte, Sofrotüberweisung, PayPal, Neteller, Srkill, EntroPay, Skrill 1-Tap, MBMaestro, Skrill Diners, FastBank Transfer, PaySafeCard, internationaler Banktransfer
Einzahlungsgebühren:in der Regel keine; beim Banktransfer fallen von Seiten der Bank evtl. Kosten an, da das Konto von BetVictor in London ist
Verfügbare Auszahlungsmethoden:Kreditkarte, PayPal, Neteller, Skrill, internationaler Banktransfer, EntroPay
Auszahlungsdauer:abhängig von der gewählten Transfermethode; bei online-Bezahldienstleistern ist das Geld zumeist sofort verfügbar, beim internationalen Banktransfer nach etwa 5-7 Werktagen
Auszahlungsgebühren:ähnlich wie bei der Einzahlung: BetVictor selbst stellt i. d. R. keine Gebühren in Rechnung
Deutscher Kundenservice:nur via Email erreichbar
alle Sportwettenanbieter im Vergleich

 
Mit dem Gang ins World Wide Web und der zunehmenden Internationalisierung sind viele der einstigen Kanten freilich glatt geschliffen. Doch selbst wenn das einst so gepflegte Image es nicht zur Gänze über den Ärmelkanal geschafft hat, so kann mit Blick auf den online Auftritt festgestellt werden, dass auch heute noch gerne „locker“ mit Limits umgegangen wird – sowohl was den Transfer von Geldbeträgen, als auch die Beschränkung von Wettgewinnen anbelangt.

Ebenfalls bis heute unverändert, ist BetVictor nach wie vor ein eigentümergeführtes Unternehmen, wenngleich die Ära Chandler im Jahr 2014 endgültig ein Ende gefunden hat. Nach über 40 Jahren als Eigentümer und Geschäftsführer hat Victor Chandler das Unternehmen an Michael Tabor verkauft und sich damit zurückgezogen, wenn auch nicht gänzlich zur Ruhe gesetzt. Eigenen Angaben zufolge steht er nach wie vor als Consultant zur Verfügung.

 

1. Die BetVictor-Website (8/10 Punkte)

Bewertung 80 ProzentVictor Chandler hat lange Jahre hart an seinem Image als Gentlemenbuchmacher gearbeitet, das als solches selbstverständlich von durch und durch konservativen Werten wie Seriosität und Integrität geprägt ist. Das diese, gerade für einen Buchmacher aber nicht von geringer Bedeutung sind, lässt sich nicht bestreiten.

Um ein stimmiges Gesamtbild zu präsentieren, ist freilich auch der Webauftritt konservativ gehalten. Ein dezentes Farbschema führt durch das Glücksspielportfolio, wobei dem Schwarz und den Grautschattierungen je Segment ein eigener, gedeckter Farbton zur Seite gestellt ist. Im Sportsbook ist dies ein Kobaltblau und bei den Livewetten ein „schmutziges“ Gelb.

 
BetVictor Wettseite Farbschema
Das Farbschema der BetVitor-Wettseite und des Logos wandelt sich mit der Navigation durch das Glücksspielportfolio: So sind die Sportwetten beispielsweise in Kobaltblau (Screen links), die Live-Wetten in einem abgetönten Gelb (Screen rechts) gehalten.
 

Der konservative Eindruck wird zudem durch eine schlichte Schrift und den vorsichtigen Einsatz von Bildmitteln geschürt. Alles in allem wirkt die Seite dadurch sehr angenehm. Angenehm ist auch die Userführung durch das Wettangebot gelöst.

Wie auch bei anderen online Wettanbietern üblich, ist das Menü der Sportarten in der linken Seitenspalte anzufinden, geht es dann tiefer ins Wettprogramm hinein, in die Selektion der Wettbewerbe innerhalb einer Sportart, wird dem User die Auswahlliste in der Mitte der Seite präsentiert.

Diese wird zumeist von sogenannten „Quick Links“ angeführt: einer Sammlung von Menüpunkten, welche die Selektion des Angebots erlaubt, im Fußball beispielsweise nach „heutigen Spielen“ oder nach anderen populären Abfragen wie beispielsweise Fußball aus „Deutschland“.

Noch eine Ebene tiefer werden schließlich die Veranstaltungen, die der Abfrage entsprechend, gelistet, gemeinsam mit dem Hauptwettangebot. Im Fußball ist dies beispielsweise die 1×2-Wette. Alle weiteren Wettmärkte sind, um eine Übersichtlichkeit zu gewährleisten, eingeklappt und können über einen Pfeil aufgerufen werden.
 

Die 6 wichtigsten Fußball-Wettmärkte bei BetVictor:*
  1. Dreiweg (1×2)
  2. Zweiweg (draw no bet)
  3. Halbzeit/Endstand
  4. Richtiges Ergebnis nach 90 Min.
  5. Richtiges Ergebnis 1. Halbzeit
  6. Tore Über/Unter 2,5 nach 90 Min.

* Aufzählung entsprechend der Reihung im Wettangebot

 
Leider schickt der Buchmacher an dieser Stelle auf eine neue Seite, anstatt die Wettmärkte einfach in der Übersicht auszufahren. So müssen Tipper, sollten sie sich für mehrere Events interessieren, leider wieder einen Navigationsschritt zurückgehen. Um dem etwas Abhilfe zu schaffen, können alle Events alternativ auch nach Wettmarkt gelistet werden.

Dies ist eine weitere Darstellungsvariante, die so nicht bei jedem Buchmacher vorkommt, die aber durchaus ihre Vorteile hat!

 

2. Das Wettprogramm von BetVictor (9/10 Punkte)

Bewertung 80 Prozent„Very british“ ist ein Prädikat, welches man dem Wettangebot eines Wettanbieters, der eine solche Vergangenheit und so starke Wurzeln in England vorzuweisen hat, wie BetVictor, gerne zuordnen können möchte. Dies ist aber nur mit Abstrichen möglich.

Um sich an die Gepflogenheiten des deutschen Wettklientels anzupassen, enthält nämlich das deutsche Wettportal des Buchmachers gegenüber der englischen Ausgabe der Website ein etwas gekürztes Angebot. Pferdewetten etwa fehlen gänzlich, Gesellschaftswetten zu einem Großteil.

Dafür findet man andere „englische“ Kuriositäten, wie Hurling oder Cricket. Der meiste Platz bleibt aber dem Fußball eingeräumt. Auch hier zeigt der Buchmacher sein britisches Gesicht: nicht nur, dass die englischen Ligen mit rund 14 (!) nationalen Bewerben überrepräsentiert sind, hat BetVictor auch erstaunlich viele Spezialwetten in diesem Bereich vorzuweisen.

 
betvictor-fussball-specials
Für seine “Fussball Specials” hat BetVictor einen eigenen Punkt im Sportmenü eingerichtet. Eine Ebene tiefer lassen sich die Angebote weiter selektieren.
 

Dazu zählen insbesondere Langzeitwetten auf Spielertransfers, Trainerwechsel und ähnlichem. Davon abgesehen bietet der Buchmacher auch noch andere Spezialangebote. So stellt er etwa interessierten Tippern fix fertige Kombiangebote zur Verfügung, für welche er Bestquoten verspricht. Damit erspart sich der Kunde die mühsame Zusammenstellung im Wettschein.

Diese BetVictor-Charakteristika außen vor gelassen, kommen selbstverständlich auch deutsche Tipper auf ihre Kosten: Deutscher, europäischer und übernationaler Fußball ist nicht zu knapp vertreten!

 

3. Die BetVictor-Wettquoten (8/10 Punkte)

Bewertung 80 ProzentGetreu seiner „individuellen“ Linie lässt es sich der Wettanbieter, bzw. lassen es sich die Macher von BetVictor, nicht nehmen, das Sportsbook nicht „von der Stange“ einzukaufen, so wie es viele der jüngeren Branchenvertreter machen, sondern komplett selbst zu erstellen und zu kalkulieren.

Dies schließt freilich die Wettquoten mit ein. Wer diese etwas genauer ins Auge fasst, der stößt sogleich auf Gold, denn sie zählen zu den großen Stärken des Buchmachers. Immerhin werden sie mit einem Auszahlungsschlüssel von teilweise bis zu 98% kalkuliert, sodass der Löwenanteil der Wetteinsätze wieder als Wettgewinne ausgeschüttet wird.


icon smileyBestquoten sind bei BetVictor keine Seltenheit, kalkuliert der Buchmacher doch die wichtigsten Angebote mit einem Quotenschlüssel von bis zu 98 Prozent!


Eine derart geringe Gewinnspanne von 2 Prozent lässt sich wirtschaftlich sinnvoll selbstverständlich nur verantworten, wenn hinter dem Angebot eine entsprechende Nachfrage steht. Deshalb ist diese hohe Payout-Ratio auch nur bei den populären Events und Wettmärkten anzutreffen.

Dazu zählen beispielsweise wichtige Partien aus der Bundesliga und der Champions League, bzw. die Quoten aus dem entsprechenden Dreiweg-Wettangebot. Umgekehrt wird für Langzeittipps für gewöhnlich anteilsmäßig am wenigsten ausgeschüttet.

 

4. Live-Wetten bei BetVictor (8/10 Punkte)

Bewertung 80 ProzentAuch im Livewetten-Center ist BetVictor hervorragend aufgestellt. Mit durchschnittlich 200 Events aus etwa 20 Sportarten pro Tag ist der Kalender stets, beinah rund um die Uhr, gut gefüllt. Ein Livescoreboard sowie ein Textstream sorgen zudem dafür, dass der Tipper hinsichtlich der Geschehnisse immer auf dem Laufenden bleibt.

Besonders positiv ins Auge fällt aber nicht nur die Anzahl an Liveevents, sondern auch der Umfang an Wettmärkten, die je Veranstaltung geboten werden. Neben der Hauptwette auf Sieg, finden BetVictor-Kunden auch Tormärkte, Ergebnismärkte, Über/Unter-Märkte, Halbzeitmärkte und viele mehr.
 

Diese Sportarten sind bei BetVictor im Livewetten Center anzutreffen:
  • Fußball
  • Handball
  • Badminton
  • Rugby Union
  • Basketball
  • Eishockey
  • Squash
  • Politik
  • Boxen
  • Formel 1
  • Ski Alpin
  • Volleyball
  • Gaelic Football
  • Cricket
  • Tennis
  • Motorsport
  • Hurling

 
Einen Platz im Livewetten-Center findet zudem das Virtuelle Angebot, das alternativ aber auch über den eigenen Menüpunkt im Kopf der Seite, oder im Sportarten-Menü im Sportsbook angewählt werden kann. Dieses kann für sich allein stehen, ist aber für viele In-Play-Tipper mit Sicherheit auch eine interessante Ausweichmöglichkeit, sollte der BetVictor-Livewetten-Kalender doch einmal eine Lücke aufweisen.

Soll angesichts dieser Fülle an „Echtzeit“-Wetten doch ein Kritikpunkt gefunden werden, so liegt dieser wohl klar im Zusatzangebot. So stellt der Buchmacher beispielsweise keine Live-Bilder zur Verfügung.

 

5. Anmeldung und Registrierung (8/10 Punkte)

Bewertung 80 ProzentFür die Einrichtung eines persönlichen Wettkontos stellt BetVictor ein eigenes online Formular bereit. Verlinkt ist dieses im Kopf der Seite, direkt neben dem Login für Bestandskunden. Um es auszufüllen, muss man sich nicht mehr, als ein, zwei Minuten Zeit nehmen.

Innerhalb dieser lassen sich alle notwendigen Angaben zur Person, zu den Kontaktdaten, dem Heimatland und den gewünschten Logindaten machen. Ist auch noch die Währung ausgewählt, ein Einzahlungslimit definiert und sind die BetVictor AGB bestätigt, so lässt sich der Resgistrierungsprozess auch schon mittels Klick auf „Konto erstellen“ abschließen.

 
BetVictor Wettkonto Eröffnung
Das Anmeldeformular ist über die Kopfzeile unter “Konto eröffnen” erreichbar.
 

Wirklich vollständig aber ist die Kontoeröffnung erst, wenn auch das „Willkommens-Email“ bestätigt wurde, und zwar über den mitgesandten Aktivierungslink. Anschließend ist das Konto bereits voll funktionstüchtig und kann die erste Einzahlung vorgenommen werden.

 

6. Wettkonto Ein- und Auszahlung (8/10 Punkte)

Bewertung 80 ProzentDas Wettkonto ist quasi die Schaltzentrale des Tippers und somit Dreh- und Angelpunkt aller Aktivitäten. Die wichtigste darunter: eine Wette platzieren! Damit dies möglich wird, muss das Wettkonto mit einem Guthaben versehen werden.

Dies kann – ganz altmodisch – vom Bankkonto bei der Hausbank transferiert werden, oder aber über einen, von 11 weiteren Transferwegen, darunter die Kreditkarte, die E-Wallet-Dienste PayPall und Neteller, oder die PrePaidCard wie etwa PaySafeCard.

Die Konditionen sind dabei, je Bezahloption, etwas anders ausgestaltet, zumeist aber muss ein Mindestbetrag von 5 oder 10 Euro überwiesen werden, nur in Ausnahmefällen liegt die Grenze darüber. Stärker divergieren da schon die Grenzwerte, welche den Geldbetrag nach oben beschränken.

BetVictor EinzahlungMit 1.000 Euro Maximalbetrag ist die PaySafeCard in ihren Möglichkeiten am stärksten eingeschränkt, gänzlich ohne ein Limit ist hingegen der Banktransfer.

Hier scheinen BetVictors alten Tage durch, in welchen das vermögende Klientel mit „no limit“-Wetten an Land gezogen wurde.

 
Abbildung rechts / oben: Die bei BetVictor verfügbaren Einzahlungsmethoden mit Angaben zu den Anforderungen und Limits.
 

Leider hat die Überweisung aber auch zwei Schattenseiten: während der Wettanbieter selbst keine Gebühren für die Abwicklung von Transferaufträgen in Rechnung stellt, kennt die Bank keine derartigen Vorbehalte, zumal das Konto des Buchmachers bei einer Londoner Bank eingerichtet ist, also ein internationaler Banktransfer zu berappen ist.

Hinzu kommt selbstverständlich noch eine übliche Bearbeitungszeit von Seiten der Institute von bis zu 10 Werktagen.

Wo Geld zum Wetten angewiesen wird, wollen Wettgewinne selbstverständlich abgezogen werden! Nachdem die zuvor notwendige Formalität der Kontoverifizierung (Überprüfung der Kundenidentität) vorgenommen wurde, kann der erste Auszahlungsantrag gestellt werden.

Auszahlungen werden üblicher Weise über denselben Transferweg abgewickelt, wie zuvor die Einzahlung, alternativ aber über die Bank. Da Auszahlungen aber nicht bei allen Finanzdienstleistern möglich sind, präsentiert sich die diesbezügliche Palette an Optionen leicht abgespeckt.

Auch hier gilt: die Mindest- und Maximalanforderungen an die Geldbeträge variieren je nach Bezahlmethode, für die Banküberweisung aber ist kein Limit angesetzt.

 

7. BetVictor Wettbonus (6/10 Punkte)

Bewertung 60 ProzentFür die Neuzugänge in seiner hauseigenen Wettcommunity hält BetVictor ein Willkommensgeschenk bereit. Anders als beim Gros der Konkurrenz, handelt es sich dabei nicht um einen Einzahlungsbonus, sondern um einen Bonus für die erste Wette.

Denn wenn die erste Wette, die auf der Wettplattform von Betvictor platziert wird, eine Quote von 2,00 oder höher und im Minimum einen Einsatz von 10 Euro aufweist, so schreibt der Bookie dem Neukunden ein Sportwetten Guthaben in der Höhe von 40 Euro gut.

BetVictor Neukunden Bonus Außerdem ist dieser Bonus an zwei weitere Bedingungen geknüpft: Er muss während der Kontoeröffnung aktiviert werden und die Ersteinzahlung darf nicht mit Skrill oder Neteller erfolgen.

Nur unter diesen Bedingungen erfolgt die Gutschrift des Willkommensgeschenks. In Folge bleiben dem Neo-Kunden 7 Tage Zeit, um die Bonusgutschrift 1x mit Sportwetten umzusetzen, bevor das Guthaben verfällt bzw. ausbezahlt werden kann.

Dabei sind 10 Euro im Sportsbook (Vorabwetten), 10 Euro im Livewettencenter, 10 Euro mit Kombiwetten und 10 Euro mit Virtuellen Sportwetten umzusetzen.


 

8. Die Wettabgabe (8/10 Punkte)

Bewertung 80 ProzentDie Wettabgabe lässt sich bei BetVictor ganz unkompliziert vornehmen: ist der Tipp bzw. sind die Tipps in den Wettschein verschoben, so können sie dort nach Belieben zu einer Kombi- oder Systemwette zusammengefügt, mit einem Wetteinsatz versehen und platziert werden. Voraussetzung ist selbstverständlich eine, zumindest dem Wetteinsatz entsprechende, Deckung des Wettkontos.

Neben dieser Möglichkeit der Wettabgabe, gibt es aber – erstaunlicher Weise – noch eine zweite. Damit ist nicht die Telefonwette gemeint, die BetVictor nach wie vor entgegen nimmt, sondern eine weitere digitale: laut AGB werden nämlich Wetten auch via Chat angenommen! Dies ist recht ungewöhnlich und der Testredaktion in dieser Form noch nicht untergekommen.
 

icon live chat Kurios: bei BetVictor können Wetten gemäß eigener Angabe auch via Live-Chat abgegeben werden! Das Zitat dazu aus den AGB: “Wenn Sie Ihre Wette über unseren Chat abgeben, wird Ihnen die gewünschte Wette über den Chatbildschirm angezeigt. Sie werden durch unseren Kundendienstmitarbeiter im Chat gebeten, zu bestätigen, dass diese Wettabgabe in der vorliegenden Form korrekt ist.”

 
Da nach der Wettabgabe die Wettauswertung steht, soll an dieser Stelle auch noch ein Service von BetVictor Erwähnung finden. Dabei handelt es sich um die sogenannte „Cash out“-Option welche es dem Tipper ermöglicht, den Abrechnungszeitpunkt beliebig vorzuverlegen.

Sollte sich also ein Spielverlauf gegenläufig zur platzierten Prognose entwickeln, kann der Tipper mithilfe dieses Angebots eine vorzeitige Auswertung seiner Wette erzwingen, wobei selbstverständlich mit einer etwas anderen Abrechnungsquote gerechnet werden muss. So lassen sich Teilgewinne sichern, oder auch Verluste minimieren.

Da es sich um ein relativ junges Feature handelt, steht es noch nicht für alle Wettmärkte und Events bereit. Ob aber im Einzelfall darauf zurückgegriffen werden kann, darüber informiert das „Münzsymbol“, das im Fall der Verfügbarkeit direkt im Wettangebot aufscheint.

 

9. Mobile Wetten bei BetVictor (8/10 Punkte)

Bewertung 80 ProzentWettshops, Telefon und Online – BetVictor hat im Laufe der Zeit schon alle Möglichkeiten der Wettannahme abgedeckt, daher ist es wohl selbstverständlich, dass er sich auch speziell seiner „mobilen Kunden“ annimmt.

Für Smartphone- und Tablet-Tipper gibt es folglich eine eigene Version der Wettseite, erreichbar unter www.betvictor.mobi. Dort sind alle Inhalte für kleinere Bildschirme übersichtlich aufbereitet. Dabei müssen Wettkunden mit keinerlei Abstrichen rechnen: nicht nur, dass das komplette Wettprogramm seinen Platz findet, so ist auch das Wettkonto voll funktionstüchtig!

 
betvictor-mobile-wetten
 
Dies bedeutet, dass alle Funktionen, wie Kontoeröffnung, Einzahlung und Auszahlung auch mobil vorgenommen werden können. Es ist lediglich mit einer etwas eingeschränkten Palette an Ein- und Auszahlungsmethoden zu rechnen. Sogar die mittlerweile in ihrer Beliebtheit stark zunehmende Cash Out-Funktion ist verfügbar, sowie alle aktuellen Promoaktionen.

Wer eine App der mobilen Website gegenüber bevorzugt, für den hat BetVictor ebenfalls vorgesorgt. Im App Store können iPhone- und iPad-User den Download vornehmen. Eine eigene Software für Android betriebene Smartphones ist aktuell leider nur in Englisch unter betvictor.com/android verfügbar.

 

10. Kundenservice & Seriosität (7/10 Punkte)

Bewertung 70 ProzentÜber den Hintergrund des Buchmachers wurde bereits eingangs genug gesagt, um aber die Vertrauenswürdigkeit nicht nur in der Geschichte zu verankern sei erwähnt, dass BetVictor selbstverständlich auch über Rückendeckung der europäischen Behörden in Form von Lizenzen verfügt, u.a. aus Gibraltar und Schleswig-Holstein.

Hinsichtlich der Seriosität kann BetVictor also zweifelsohne die Bestnote ausgestellt werden, dass es in dieser letzten Testkategorie aber dennoch zu einem Dreipunkte-Abzug kommt, ist dem Kundenservice geschuldet.

Ist die „Hilfe“ mit der FAQ-Sammlung noch gut sichtbar in der Kopfzeile der Seite verlinkt, so muss nach den Kontaktdaten schon Ausschau gehalten werden. Der Kunde findet sie ganz klein in der Fußzeile unter dem Stichwort „Kontakt“ verlinkt.

Dort sind aber lediglich eine Email-Adresse – hilfe(at)betvictor.com – sowie die Postanschrift in Gibraltar vermerkt. Unter „Impressum“ ist immerhin auch noch eine Faxnummer zu finden. Diese doch recht mickrigen Angebote zur Kontaktaufnahme lassen vermuten, dass BetVictor seinen Kunden nicht wirklich hilfreich zur Seite stehen möchte.

 
betvictor-kundenservice-englisch-vs-deutsch
Wenig verwunderlich: Im Heimatmarkt ist der BetVictor-Kundenservice weitaus besser aufgestellt, als in Deutschland und verfügt sogar über einen Rückrufservice.
 

Im Zuge unseres Tests bzw. dem Versuch ein Wettkonto zu erstellen, poppte dann plötzlich ein Chatfenster auf – was nicht in jeder Situation auch willkommen ist. Außerdem stellt sich doch die Frage, warum der Kunde nicht selbst bestimmen kann, wann er in Kontakt treten möchte, sondern auf ein willkürlich platziertes Hilfeangebot beschränkt bleibt.

Wer da nicht „mitspielen“ möchte, der kann aber eine Chat-Unterhaltung auch selbst forcieren, nämlich indem er die Spracheinstellung auf Englisch setzt. Unter „contact“ lässt sich – freilich in englischer Sprache – ein Mitarbeiter zum Gespräch bitten!
 


 

Top

Pin It on Pinterest

Share This