Bet-at-home Testbericht, Erfahrungen und Bewertung

Herkunftsland
Online seit
Bonus
Punkte
Bewertung
Bet-at-home Sportwetten

Österreich

2000

100 €

85/100

Rating 4,5 Sterne

Dank offensiver und provokanter Marketingstrategien zählt Bet-at-home neben Bwin in den Kernmärkten Deutschland und Österreich zu den bekannteren Gesichtern der Sportwettenbranche. Von dort rekrutiert der Bookie auch seinen größten Kundenstamm, generell aber ist der Wettanbieter in 18 Sprachen und in ganz Europa vertreten. Mit rund 3,2 Millionen Kunden, 240 Mitarbeitern und im Tagesdurchschnitt 14.000 an angenommenen Wetten zählt Bet-at-home aber nicht zu den ganz Großen der Branche.

Sportwettenanbieter Bet-at-home Screenshot

plus Börsennotierung garantiert Transparenz
plus bekannter deutschsprachiger Anbieter
plus seit dem Relaunch 2013 gute Website Usability
plus deutsche Sportwetten Lizenz vorhanden
plus gut erreichbarer Kundenservice
plus Zusatzdienste wie Livescore & Ergebnisarchiv

minus Livestream statt übersichtlichem Livescoreboard im Livewettencenter

Für die Bewertung im Test spielen Größe und Reichweite selbstverständlich nur bedingt eine Rolle, vielmehr stehen Aspekte wie Angebot, Servicequalität und selbstverständlich auch formale Kriterien wie langfristige Stabilität, Kontinuität und Geschäftsgebaren, auf dem Prüfstand. In all diesen Punkten braucht sich Bet-at-home nicht vor dem Mitbewerb zu verstecken. Spezifische Schwerpunkte im Angebot und herausragende Noten in einzelnen Bereichen können hingegen als gutes Entscheidungskriterium für Wettkunden dienen, die über entsprechend spefzifische Präferenzen verfügen.
 

Inhaltsverzeichnis Bet-at-home Testbericht

Unsere Erfahrungen mit dem Sportwettenanbieter Bet-at-home haben wir zur besseren Übersicht in die folgenden wichtigen Testbereiche unterteilt, welche Sie mit einem Klick auf den gewünschten Inhalt direkt ansteuern können


 

Allgemeine Informationen zu Bet-at-home

Unter dem Motto „Das Leben ist ein Spiel“ werden bei Bet-at-home seit März 2000 ausschließlich online Wetten angenommen. Seit etwa Dezember 1999 war das ambitionierte Projekt der Gründer Jochen Dickinger und Franz Ömer in Vorbereitung, bevor es gelauncht wurde. Rechtlichen Rahmen lieferte die bet-at-hom.com GmbH mit Sitz in Wels, Oberösterreich.

Dank beruflichem Hintergrund in Software Engineering (Ömer) bzw. der Wettbranche (Dickinger) war, in vereinten Kräften, sowohl die Voraussetzung im Buchmacherhandwerk, als auch auf der technischen Seite, die ein Webprojekt abverlangt, gegeben um das Angebot zügig aufzusetzen.

Bereits 2004 kann das Unternehmen ausreichend kapitalisiert in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und an die Wiener Börse geschickt werden. Heute werden die Aktien zudem an der Frankfurter Xetra gehandelt. Seit 2009 ist der französische Konzern BetClic Everest (vormals Mangas Gaming) Hauptaktionär der Bet-at-home.com AG.
 
Bet-at-home Betclic-Everest-Group

Abbildung oben: Bet-at-home ist Teil der Betclic Everest Group, der auch die Sportwetten Makren Betclic und Expekt gehören.

Auf die inhaltliche Ausrichtung des Wettanbieters hat das neu aufgesetzte „Dach“ aber keine Auswirkung: während die anderen Konzerntöchter Expekt und Betclic hinsichtlich des Wettangebotes austauschbar sind, führt Bet-at-home seine eigene Linie fort.

 

Bet-at-home – alle Fakten im Überblick


Wettanbieter stammt aus:

Österreich, Wels
Gründungsjahr des Unternehmens:1999
Online Sportwetten seit:2000
Anzahl der Mitarbeiter:ca. 240
Wettlizenzen:Malta, Italien, Schleswig-Holstein
Deutsche Lizenz:ja, Schleswig-Holstein
Anzahl der Wettkunden:mehr als 3,2 Millionen in Europa
Bonus für Neukunden:50% Einzahlungsbonus bis maximal 100 Euro
Anzahl Sportarten im Wettangebot:im Schnitt über 50 Sportarten täglich im Angebot
Live Wetten pro Tag:rund 600
Mindesteinzahlung auf das Wettkonto:10 Euro
Mindesteinsatz pro Wette:50 Cent
Maximaler Wettgewinn:Gewinnlimit pro Wette bei 20.000 Euro, Gewinnlimit pro Woche 100.000 Euro
Verfügbare Einzahlungsmethoden:u.a. Kreditkarte (VISA, MasterCard, Diners Club), Skrill, PaySafeCard, Neteller, Banküberweisung, Western Union, Gutschein, Skrill
Einzahlungsgebühren:keine, 2% bei Kreditkarte
Verfügbare Auszahlungsmethoden:VISA, Mastercard, Banküberweisung, Srkill, Neteller, WebMoney, Western Union
Auszahlungsdauer:je nach Finanzdienstleister sofort (Skrill, Neteller & WebMoney) oder 1-3 Banktage
Auszahlungsgebühren:keine, Ausnahme: Western Union (ab 18,50 Euro Gebühr)
Deutscher Kundenservice:täglich, Werk-, Sonn und Feiertags, von 08:30 bis 22:30


alle Sportwettenanbieter im Vergleich

 

 
Video: Karriere bei Bet-at-home Entertainment – das Imagevideo für Sportwetten – Aufnahmen aus der Firmenzentrale des Wettanbieters in Österreich
 

 

Die Bet-at-home-Website

Die doch recht „handgestrickte“, auf Funktionalität reduzierte Benutzeroberfläche des Wettportals aus dem Gründungsjahr hat viele Jahre überdauert. Erst im August 2013 wurde dem, bereits stark unter Kritik stehende Webauftritt, ein zeitgemäßes Aussehen verliehen. Seit dem Relaunch zählt das Portal, was Bedienkomfort anbelangt, zu den besten der Branche.

Auch funktionalen Kriterien, wie den Ladezeiten und der Abwicklung von Geldtransfers und Wetten, wurde ausreichend Augenmerk gewidmet. Flüssige Navigation und effiziente, auf die notwendigen Schritte reduzierte Abläufe, liefern den Rahmen für das Sportwettenerlebnis.
 
Bet-at-home Sportwetten Wettseite

Abbildung oben: Seit dem Relaunch präsentiert sich die Bet-at-home Website in modernem Autfitt und mit hervorragender Usability.

Neben Usability und Funktionalität wurde auch auf modernes Webdesign wert gelegt. Dem, als Teil der Markenidentität immer noch vorhandenen, aber dezent zum Einsatz kommenden Bet-at-home-Blau wurden statt dem schrillen Orange ein sanftes Grasgrün und Grau-Blautöne zur Seite gestellt. Generell ist der Farbeinsatz sehr sparsam und dezent, sodass er nicht als unangenehm in den Vordergrund tritt.

 

Das Wettprogramm von Bet-at-home

Wie bei allen Wettanbietern mit europäischen Wurzeln stellt der Fußball bei weiten den Löwenanteil im Wettangebot. Bet-at-home ist diesbezüglich insbesondere in der Breite gut aufgestellt: neben den großen nationalen Ligen (Primera Division, Serie A, Premier League, League 1, Deutsche Bundesliga) und den europäischen Ligen (Champions und Europa League) sowie den internationalen Wettbewerben (EM, WM, Olympia), sind Ligen aus aller Welt vertreten.

Dies allerdings nicht nur als „Feigenblatt“ durch eine Handvoll an Spielklassen, sondern tatsächlich durch eine riesige Auswahl. Vertreten sind afrikanische, ozeanische, asiatische und auch arabische Ligen, zumindest mit ihren höchsten Spielklassen.

In der Tiefe sind im Fußballwettangebot schon einige Abstriche zu verzeichnen. Deutschland, Österreich oder etwa England, sind aber mit Ligen bis in den Amateurbereich hinein vertreten. Augenfällig ist aber das große Angebot für die Alpenrepublik, was angesichts des international nicht so bedeutenden und erfolgreichen Ligasystems, doch bemerkenswert ist. Damit bleibt der Anbieter seinen Wurzeln, trotz Internationalisierung, treu.

An Wettmärkten ist gerade im Fußball-Sportsbook alles vertreten, was das Herz begehrt: von Langzeit- über Prematch- bis hin zu Livewetten, von Wettklassikern bis zu den Spezialwetten. Dabei gilt selbstverständlich: Je populärerer die Liga oder der Wettbewerb, desto vielfältiger die Wettmärkte.

Auch abseits von Fußball lässt sich das Wettangebot sehen. Neben populären Sportarten wie Tennis, Formel 1, Basketball, American Football oder Wintersportarten, wird auch nicht auf Randsportarten wie Bandy, Darts oder Cricket verzichtet. Ebenfalls zu jeder Zeit anzutreffen, ist eine kleine aber feine Auswahl an Gesellschaftswetten.

 

Die Bet-at-home-Wettquoten

Was die Wettquoten anbelangt, zeichnet sich das Bet-at-home Angebot durch Unauffälligkeit aus: weder nach oben noch nach unten ist Bemerkenswertes zu verzeichnen. Mit einem, im Schnitt der Wettangebote und auch im Schnitt der Zeitentwicklung, Quotenschlüssel von 93% bewegt sich der Wettanbieter in einem durchschnittlichen Bereich. Zu besonderen Ausfällen, in Richtung Bestquote, lassen sich die Buchmacher selten hinreißen. Statt dessen wird solide und konstant kalkuliert.

 

Live-Wetten bei Bet-at-home

Mit etwa 600 Livewettenangebote an einem durchschnittlichen Tag, ist das LIvewettencenter von Bet-at-home zu jeder Zeit gut gefüllt. Statt einem Livescoreboard setzt der Bookie auf einen textliche gestalteten Livestream. Zwar lassen sich so mehr Ereignisse festhalten, eine grafische Aufbereitung der wichtigsten Geschehnisse, auf welche die meisten Wettanbieter zurückgreifen, lieferte demgegenüber aber eine bessere Übersicht.
 
Bet-at-home Livewetten Kalender

Abbildung oben: Besonders übersichtlich organisiert ist der Livewetten Kalender bei Bet-at-home.

Das solide Quotengebaren hält der Bookie auch im Livewettencenter bei. Für eine vorausschauende Planung stellt Bet-at-home einen LIvewettenkalender bereit, der zumindest 3 Tage in die Zukunft reicht.

 

Anmeldung und Registrierung

Anmeldung und Registrierung funktionieren, so wie überall sonst auch, über ein online Formular, in welchem die persönlichen Daten zu vermerken sind. Nachdem es ausgefüllt auf den elektronischen Weg geschickt wurde, erhält der Neukunde eine Email, mit einem Aktivierungslink. Neben der Verifizierung der Emailadresse ist, aus Sicherheitsgründen, vor der ersten Auszahlung auch eine Verifizierung der Person durch einen Lichtbildausweis vorzunehmen. Dies ist Standardprozedere und für einen seriösen Wettanbieter unerlässlich. Nur so kann sichergestellt werden, dass Gewinner und Wettkontoinhaber real und ident sind.
 
Bet-at-home Registrierung

Abbildung oben: Das Anmeldeformular, über welches das persönliche Bet-at-home Wettkonto eingerichtet werden kann.

 

Wettkonto Ein- und Auszahlung

Für Ein- und Auszahlungen stehen wie bei jedem anderen Unternehmen, das seine Geschäfte über das Internet abwickelt, eine breite Selektion an Bezahlmethoden zur Auswahl. Dabei kann auf unterschiedliche Konzepte (bspw. Kreditkarte, Banküberweisung, elektronische Geldbörse, PrepaidCard) zurückgegriffen werden.

Je nach Dienstleister, dauert der Transfer auf oder vom Wettkonto bis zu 3 Werktage (Überweisung) oder auch nur wenige Sekunden (bspw. Kreditkarte). Gebühren verrechnet der Bookie (Ausnahme Kreditkarte und Western Union) für die Abwicklung des Transferauftrages keine. Eventuell sind aber Gebühren des jeweiligen Bezahldienstleisters zu berücksichtigen.

 

Bet-at-home Wettbonus

Neukunden von Bet-at-home können sich des Willkommensangebotes des Buchmachers bedienen. Dieses verspricht bis zu 100 Euro an zusätzlichen Wettguthaben, abhängig von der Höhe der ersten Geldanweisung auf das Konto. 50% der Ersteinzahlungssumme werden vom Bookie als Sport-Bonus gesponsert. Der Bet-at-home Bonus ist, als Sportwettenguthaben, zweckgewidmet, das heißt er kann und muss darauf verwendet werden, das Sportsbook von Bet-at-home zu erkunden.
 
Bet-at-home Neukunden Wettbonus

Abbildung oben: Jeder neue Kunde erhält von Bet-at-home ein gratis Startguthaben im Wert von bis zu 100 Euro.

 

Die Wettabgabe

Ist das Wettkonto mit entsprechendem Guthaben gedeckt, so können unkompliziert beliebige Wetten platziert werden. Mit Klick auf den gewünschten Tipp landet die Auswahl im Wettschein. Dort kann er als Einzelwette, ergänzt um weitere Tipps als Kombi- oder Systemwette, mit einem Wetteinsatz ergänzt und eingereicht werden.

Die Abrechnung der Wette erfolgt nach dem Ablauf des Sportereignisses, auf das sie sich bezieht. Bei positiver Auswertung wandert der Wetteinsatz zuzüglich des erzielten Gewinns (Multiplikation aus Wetteinsatz und Quote) auf das Wettkonto. Dort kann er, als Wetteinsatz für künftige Wetten ruhen, oder auch zur Anzahlung beantragt werden.

 

Mobile Wetten bei Bet-at-home

Wenngleich Bet-at-home zu den ersten Wettanbietern gehört, die sich auf den spezifischen Vertriebskanal “Internet” spezialisiert haben, ist der Bookie in anderen Bereichen ein Nachzügler der Branche. Ebenso wie das neue Webportal hat auch ein eigens auf die Nutzung über mobile Endgeräte ausgelegtes Angebot bis ins Jahr 2013 auf sich warten lassen.
 
Bet-at-home Mobile Wetten

Abbildung oben: Spät gelauncht, bietet die Bet-at-home Webapp aber von Anfang an alle Funktionen, die der mobile Sporttipper benötigt.

Wo es aber nun so weit ist, gibt es kaum mehr etwas zu beanstanden: das komplette Wettangebot ist verfügbar und die Verwaltung des Wettkontos funktioniert unabhängig von der Vollversion. Dies ist insofern als großer Pluspunkt zu vermerken, als viele andere Anbieter einzelne Funktionen wie bspw. den Zahlungsverkehr oder die Registrierung nur in der Vollversion der Website zulassen.

Neben der funktonal guten Lösung, besticht die moblie Wettseite auch durch eine gute Organsiation der Inhalte, sodass auch auf kleinen Bildschirmen eine hervorragende Übersicht gegeben ist.

 

Kundenservice & Seriosität

Auf Kundenservice wird bei Bet-at-home großen Wert gelegt. Neben der Erreichbarkeit via Email, Telefon und Post ist zudem ein Live-Chat eingerichtet. Von 08:30 bis 22:30 ist immer ein Servicemitarbeiter für ein persönliches Gespräch erreichbar. Einziges Manko ist eventuell, dass das Kundencenter auf Malta sitzt, weshalb per Telefon höhere Kosten anfallen könnten.

Hinsichtlich der Frage „ob seriös oder nicht“ bleiben eigentlich keine Zweifel offen. Allein die Lizensierung durch eine europäische Behörde ist, durch die strengen Auflagen hinsichtlich Bonität, Spielerschutz und Sicherheitsstandards, Qualitätsurteil genug. Insbesondere die von der Landesregierung Schleswig-Holstein ausgestellte Lizenz ist an strenge Richtlinien geknüpft.

Durch die Notierung an der Börse können sich Kunden zudem umfangreiche Transparenz versprechen. Durch diese ist das Unternehmen zur Offenlegung wichtiger Daten gezwungen, sodass etwa über das Anlegerportal jederzeit Einsicht in wichtige Kennzahlen genommen werden kann.
 


 
 

Top

Pin It on Pinterest

Share This